1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kolumnen

Playboy: Die Nautilus Bar in Saarbrücken gehört zu den 33 besten Bars.

Gastronomie in Saarbrücken : Der Playboy entdeckt, wo Steampunk Oma-Tapete trifft

Mal eine gute Nachricht zum Jahresende: In Saarbrücken gibt es eine der 33 besten Bars in Deutschland, schreibt ein weltberühmtes Magazin.

Sie haben es sicher nicht gelesen. Es stand nämlich im Playboy. Also in dem Hochglanz-Magazin mit dem Hasenkopf, das mit dem Slogan „Alles, was Männer mögen“ wirbt und das man früher immer wegen der guten Interviews gelesen hat. Aber für gute Interviews muss man ja nicht unbedingt den Playboy kaufen. Da hat sich ja auf dem Medienmarkt viel getan. Und deshalb weiß ich es auch nur, weil der, der darauf ziemlich und auch zu Recht stolz ist, es mir erzählt hat: Der Playboy ist in Saarbrücken fündig geworden. Er hat hier einen Ort entdeckt, an dem, wie er schreibt, Steampunk Oma-Tapete trifft.

Unter Oma-Tapete verstehen die Jungs vom Playboy Wandverkleisterung mit Schnörkelelementen, also irgendwie etwas, das altmodisch wirkt. Steampunk ist - für die Nichteingeweihten - ein Stil, der so wirkt wie das, was sich die Menschen vor etwa 100 Jahren als Zukunft vorgestellt haben. Viel Technik mit Zahnrädern und Zeigern und Metall, irgendwie futuristisch-mechanisch und trotzdem viktorianisch. Der Stil passt ganz gut zur Oma-Tapete, weil er einem vorkommen kann, wie eine altmodische Zukunft. Dass die Redaktion des Häschen-Magazins im Nauwieser Viertel das Zusammentreffen von Steampunk und Oma-Tapete aufgespürt hat, liegt allerdings nicht an deren Interesse an besonders ausgefallenen Inneneinrichtungen. Es ging um Alkohol. Beziehungsweise um die Frage: „Wo gibt es was Exzellentes zu trinken in Deutschland?“

Eine von 33 Antworten auf diese Frage lautet: in der Nautilus Bar in Saabrücken. Was die Playboy-Spürhasen beeindruckt hat: Ralph Nermerich, der die Nautilus Bar in der Förtsterstraße betreibt, hat nicht nur rund 400 Spirituosen in den Regalen stehen, er kann auch damit umgehen. Sprich: Ralph und sein Team wissen, wie man aus an sich womöglich unspektakulären Einzelteilen spannende und - wie der Playboy schreibt - „moderne“ Cocktails mixt. Deshalb hat es die Nautilus Bar als einzige im Saarland unter die 33 Playboy-„Tresen-Tipps aus allen Regionen der Republik“ geschafft. Ralph ist übrigens nicht nur der Chef der Bar, er hat mit seiner Hände Arbeit auch Steampunk und Oma-Tapete zusammengebracht.