1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kolumnen

Paketdienste liefern eigentlich keine Pakete

Was tun Paketdienste wirklich? : Das Paketzusteller-Mysterium

Jeder kann Paketdienst-Geschichten erzählen. Das ist kein Zufall.

Es gibt Momente, da wird plötzlich alles hell. Da lichtet sich der Nebel. Da erhaschen wir einen Blick auf das Ungeheuerliche. Paketzusteller stellen Pakete zu. Diesen Satz habe ich bis vor wenigen Tagen für wahr gehalten. Dann erzählte ein Bekannter diese Geschichte:

Sein Schwiegervater hat ein Paket geschickt. Es kam aber nicht an, weil es angeblich nicht zustellbar war. Der „Zustellstatus“, wie die Paketzustellerfirmen das nenne, wurde auf „unzustellbar“ gesetzt, weil die „Adresse nicht gefunden“ wurde. Der Schwiegervater rief also beim Paketdienst an und sagte, man solle das Paket einfach beim Nachbarn abgeben. Und dann hat er dem Paketdienst exakt die Adresse gegeben, die eh schon auf dem Paket stand. Der Paketdienst überklebte die Adresse auf dem Paket mit der identischen Adresse – und das Paket wurde problemlos zugestellt.

Hinter dem Nebel lauerte die Erkenntnis: Paketzusteller liefern in Wirklichkeit Geschichten.