Macht auf der Bühne Licht

Puppen sind nichts für Jungs? Von wegen! Die Fernsehlautsprecher waren damals im Vergleich zu heute zwar scheppernde Büchsen, aber ich war immer der Erste vor der Glotze, wenn dieses Lied erklang: "Jetzt tanzen alle Puppen , macht auf der Bühne Licht, macht Musik, bis der Schuppen wackelt und zusammenbricht." Die Muppet Show hat mich durch die Zeit zwischen Kindheit und Jugend begleitet.

 Robert Prinzler und Vanessa Czapla als Romeo und Julia im Staatstheater. Foto: Stage Picture
Robert Prinzler und Vanessa Czapla als Romeo und Julia im Staatstheater. Foto: Stage Picture Foto: Stage Picture
 ARRAY(0x9559ef0)
ARRAY(0x9559ef0) Foto: Robby Lorenz

Kermit, Miss Piggy, Gonzo, Scooter, Fozzie Bär und Waldorf und Statler auf dem Balkon, der irre Wissenschaftler und der nicht weniger irre Koch, die Schweine im Weltall - das waren nicht nur Puppen , das waren meine Freunde.

So hätte ich das damals natürlich nicht formuliert, aber heute weiß ich: Puppen haben Potenzial. Mit Puppen kann man ganz große Geschichten erzählen. Auch eine der größten Geschichten aller Zeiten: die von Romeo und Julia. Die Geschichte der beiden jungen Menschen, deren Liebe im Tod endet, weil zu viel Hass um sie herum ist, wird gerade auf der größten Bühne der Stadt, der des Staatstheaters, in einer unheimlich packenden Inszenierung und mit faszinierenden Schauspielerinnen und Schauspielern erzählt.

Am Samstag küssen sich Romeo und Julia aber auch auf der kleinsten Bühne Saarbrückens: im Keller des Rathauses. Dort gastiert das deutsch-italienische Figurentheater Biting Breads mit seiner Variante von William Shakespeares Story, einem "Hass-Puppenspiel".

"Die Prosa macht prügelnden, zankenden und liebenden Puppen Platz. Seufzen und Klagen werden in Gesang und Musik verwandelt und der Königin Mab dargebracht, die da befährt das Hirn von Liebenden", erklärt Thomas Altpeter vom städtischen Kulturarmat. Er ist der Mann, der sich engagiert um die Figurentheaterreihe im Rathauskeller kümmert. Die "Romeo und Julia in sizilianischer Soße"-Aufführung ist auch die Antwort auf eine Frage: Puppen sind nur etwas für Kinder? Von wegen!

Romeo und Julia im "Kleinen Theater" im Rathauskeller, Samstag, 9. April, 19.30 Uhr. Dort wird für Kinder am Sonntag, 10. April, 15 Uhr, "Die kleinen Kerle und das Felltier - Freches Kobold-Abenteuer in der Sprache der Erdkobolde" aufgeführt. Beide Stücke spielt das Figurentheater Biting Breads. Telefonische Reservierung über das Theater im Viertel, Tel. (06 81) 3 90 46 02, Info unter Tel. (06 81) 9 05-49 03

Romeo und Julia wird im Staatstheater unter anderem am 14. und 17. April gespielt. Karten: Telefon (06 81) 3 09 24 86