1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kolumnen

Kalorienbombe: Lyoner lauert immer und überall

Kalorienbombe : Lyoner lauert immer und überall

Wahrscheinlich würde ich jede Nacht schweißgebadet aufwachen, wenn ich Personenschützer wäre. Denn die Gefahr lauert überall.

Als ich am Samstag die Zeitung aufschlug, war der Kühlschrank plötzlich leer und das Sparschwein auch. In meinem Kopf fing nämlich die Erste Allgemeine Verunsicherung zu singen an: „Ba-Ba-Banküberfall“. Ein Banküberfall war für die Musiker aus Österreich Mitte der 80er Jahre die passende Antwort auf den leeren Kühlschrank und das leere Sparschwein, also auf eine „fatale Lage“. Die „Älteren“ werden sich vielleicht noch erinnern an diesen musikalischen Überfall, der grandios schief ging.

Die Musik der EAV, wie sich die Austro-Pop-Band abkürzte, in meinem Kopf wurde aber weder von einem Bild der Musiker, noch von ein Kühlschrank-Foto ausgelöst. Auch ein Sparschwein war nicht im Spiel. Das Foto, das das Erste-Allgemeine-Verunsicherungs-Konzert in meinem Kopf in Gang setzte, zeigt die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einem Ring Lyoner in der Hand. Den hat sie am Freitag bei einem Wahlkampfauftritt für ihre CDU in Dillingen bekommen.

Nein, jetzt wird es nicht politisch. Denn was mich daran erinnerte, dass das Böse angeblich immer und überall ist, war nicht die zufrieden wirkende Kanzlerin, sondern der skeptisch auf den Lyoner-Ring blickende Personenschützer, der hinter ihr steht. Der schaut so, als ob er sich nicht ganz sicher ist, ob von diesem Teil nicht doch eine große Gefahr ausgeht. Und ich würde mich nicht wundern, wenn er in der Nacht darauf aus dem Schlaf aufgeschreckt wäre und „Achtung, Fleischwurst!“ geschrien hätte.

 Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Lyoner im Wahlkampf am Freitag in Dillingen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Lyoner im Wahlkampf am Freitag in Dillingen. Foto: Thomas Seeber

Vielleicht ist der Mann aber auch nur Vegetarier oder Veganer.