Kolumne: So kann’s gehen : Eine furchtbare Hochstaplerin

Ich fühle mich getäuscht. Kann es einfach nicht glauben. Jahrelang hielt ich die Orange für eine super Frucht. Doch nun erzählt mir ein Kollege, dass Orangen nur eine Kreuzung aus Mandarinen und Pampelmusen sind.

Dabei kommen Orangen immer so daher, als ob es sie schon immer gäbe – zumindest in meiner Wahrnehmung. Ich muss wohl akzeptieren, dass die schmackhafte Zitrusfrucht eine furchtbare Hochstaplerin ist. Deshalb werde ich in der Adventszeit auf sie verzichten. Doch bei der Suche nach einem Ersatz entdeckte ich weitere Skandale. Auch die Clementine ist eine Betrügerin. Sie ist lediglich eine Kreuzung aus Mandarine und Pomeranze. Der Schock sitzt tief. In meiner Verzweiflung wäre ich sogar bereit gewesen, auf Pomelos umzusteigen, diese handballgroßen Dinger, die in Supermärkten stets in Folie verpackt herumliegen. Aber auch sie, so stellte sich heraus, sind nur ein Kunstprodukt, entstanden aus Pampelmuse und Grapefruit. Und selbst die Grapefruit ist eine Kreuzung. Ihre Eltern sind die Pampelmuse und – man glaubt es kaum – die Orange. Zitrusfrüchte leben offenkundig polygam. Jeder darf mal mit jedem. Auch Inzest ist kein Problem. Finde ich befremdlich. Meine Entscheidung für die Adventszeit steht jedefalls fest: Dieses Jahr gibt’s nur Lebkuchen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung