So kann’s gehen : Und immer steht wer im Weg

„Oh wie ich das hasse“, sage ich zu meinem Bekannten, den ich beim Einkaufen treffe, „immer müssen die Leute ihr Schwätzchen mitten im Weg halten! – Da wollen Dutzende Menschen mit ihrem Einkaufswagen durch, aber nein, man muss genau zwischen den Regalen die neuesten Krankheitsgeschichten austauschen – am besten noch mit quer gestelltem Einkaufswagen“, mein Bekannter nickt und will was sagen, aber ich bin gerade so schön in Fahrt: „Und das ist ja nicht nur in Läden so.

Neulich wollte ich in die Einfahrt zu meinem Parkplatz einbiegen, stehen da zwei ältere Männer, halten ein Schwätzchen und bemerken mich gar nicht …“ Mein Bekannter versucht einen Einwurf: „Ja, blöd, aber wir sollten …“ Ich ignoriere ihn: „Und dann war da noch die Sache …“ – Vermutlich hätte ich noch stundenlang weiter gemacht, hätte mir nicht eine ältere Dame auf die Schulter getippt und freundlich gesagt: „Entschuldigung, dürften wir mal durch? Ihr Einkaufswagen blockiert die Rolltreppe.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung