Höchste Zeit für Reifenwechsel. Sommerreifen ruhen auf Felgenbaum.

Neuzugang schlägt ein : Winterpause für Sommerreifen

Unsere Sommerreifen genießen ihre Freizeit. Sie ruhen auf dem neuen Felgenbaum.

Bald  beginnt der Dezember. Höchste Zeit, die Sommerreifen in die Winterpause zu schicken und die Winterreifen aus dem Sommerschlaf zu erwecken. Und wohin nun mit den vorläufig nicht mehr gebrauchten schwarzen Dingern? Kein Problem, für Fälle wie diesen besitzen wir schließlich seit kurzem einen schicken Felgenbaum, auf dem wir die Reifen samt Felgen zwischenlagern können. Aber so ein Felgenbaum will erst einmal zusammengebaut werden.

Und der beiliegende Montage-Hinweis ist eine Sache für sich. Zuerst sollen wir „Mittelstück und Ausleger zusammenstecken und mit beigelieferten Schrauben fixieren (ggf. mit Gummihammer etwas nachhelfen)“. Dann das „Mittelrohrstück (ohne Stopfen) in den Fuß einsetzen, Stift durch die unterste Bohrung stecken und Teller auflegen“. Ist das erledigt, können wir die Felge mit Reifen auflegen, für den nächsten Reifen in gleicher Reihenfolge verfahren und irgendwann das „Endrohrstück (mit Stopfen) aufsetzen“.

Prima, jetzt müssen wir den Felgenbaum nur noch auf ebenem und festem Untergrund aufstellen und beachten, dass wir unsere neueste Errungenschaft nicht als Leiter oder Unterstellbock missbrauchen, wie uns der Gebrauchshinweis belehrt. Aber das wollten wir ja ohnehin nicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung