Grund zum Feiern gibt's immer

Morgen sieht die Welt wieder einmal Grün. Am St. Patrick's Day tragen viele Menschen weltweit die irische Nationalfarbe. Denn angeblich darf man jeden auf den Arm boxen, der an dem Tag nichts Grünes trägt.

In Irland ein Feiertag, zelebrieren nun auch andere Länder diesen Gedenktag feuchtfröhlich. New York, Buenos Aires und London erinnern an ein großes Volksfest.

Die Welt scheint darum zu wetteifern, wer grüner ist. Selbst in Saarbrücken kann man bereits ab morgen Mittag ausgelassen feiern. Sogar das schwarze Guinness wird vielerorts grün eingefärbt. Wer dieser irische St. Patrick war und warum man diesen Tag feiert, das weiß hier bei uns kaum jemand: ein Bischof, der als Missionar nach Irland kam und die Dreifaltigkeit am Kleeblatt erklärte.

Um Patrick geht es ja auch gar nicht. Hauptsache, es gibt einen Grund zum Feiern und Trinken. So werde auch ich mein Glas auf St. Patrick erheben. Und nachschauen, welche Tage in Irland sich sonst noch zum Mitfeiern eignen.