| 19:57 Uhr

Gewürz gesucht, Politiker gefunden

ARRAY(0x9754610)
ARRAY(0x9754610) FOTO: Robby Lorenz
So kann's gehen. Ein geplanter virtueller Ausflug in eine exotische Welt führte SZ-Redakteur direkt zu einem lange toten St. Johanner. Martin Rolshausen

Der Tag war lang, der Hunger groß, die Lust zu kochen klein, der Pizza-Notdienst keine Alternative. Also mal etwas Indisches bestellen. Irgendwo war doch noch die Speisekarte dieses Lieferdienstes, der auch Exotisches nach Hause bringt. Indisch essen ist nicht mein Fachgebiet, aber auch der Teil der Familie, der sich da eigentlich auskennt, stockte beim Wort "Haldy" in der Liste der Zutaten eines Karottengerichts.


Also ein schneller Ausflug ins Internet mit der Gewissheit, dass sich da die Welt der exotischen Kulinarik öffnet und ihre Geheimnisse preisgibt. "Haldy" in die Suchmaschine tippen und - nichts mit Exotik. Die Maschine hatte mich ein paar Straßen weiter landen lassen. Zu "Haldy" hatte sie als erstes einen Eintag im Internetlexikon Wikipedia gefunden: Emil Haldy, geboren am 31. Mai 1826 in Saarbrücken, gestorben am 25. November 1901 ebenda. Dazu die Info, dass Haldy "ein deutscher Kommunalpolitiker, Geheimer Kommerzienrat, Industrieller und Ehrenbürger Sankt Johanns" war und es noch andere bedeutende Haldys gab in unserer Stadt. Emil war ein Mann, der als Industrieller viel Geld gemacht, aber nicht alles für sich behalten, sondern Gutes getan hat in seiner Stadt. Schön, ihm so unverhofft begegnet zu sein.