1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kolumnen

Bier aus Lothringen: Ein Bier wie ein Baum

Bier aus Lothringen : Ein Bier wie ein Baum

Ein junger Lothringer braut seit einem Jahr im kleinen, aber professionellen Stil Bier. Seine Brasserie ist im Erdgeschoss eines Hauses in einem Wohngebiet am Ortsrand von Schoeneck. Sein Schoenecker Bräu ist auch eine Homage an die deutsche Braukunst im Allgemeinen und die bayerische im Besonderen.

Alexandre Wirig hat sich für einen Baum entschieden. Für einen starken Baum, einen alten Baum, einen Baum, an dem eine Grubenlampe hängt. Am Horizont hinter dem Baum ragt ein Förderturm in die Landschaft. Der Baum ist das Symbol für Alexandre Wirigs „Micro Brasserie“. Der Baum, der als Zeichnung die Etiketten seiner Bierflaschen ziert, ist allerdings nicht die Erfindung eines Grafikers. Es gibt ihn wirklich. Er steht an der Grenze, die das lothringische Örtchen Schoeneck und den Saarbrücker Stadtteil Gersweiler schon lange nicht mehr trennt. Der Baum ist ein gutes Symbol für das, was Alexandre Wirig in seinem Haus am Ortsrand von Schoeneck macht: ein Bier, das deutsche und französische Kultur verbindet, das Wurzeln auf beiden Seiten der Grenze hat. Ein Bier, das stark ist wie ein Baum - nicht vom Alkoholgehalt her stark, aber vom Charakter.

Alexandre Wirig ist 33 Jahre alt. Vor fünf Jahren hat er angefangen, zuhause Bier zu brauen. Im Oktober vergangenen Jahres hat er dann eine professionelle kleine Brauerei ins Erdgeschoss des Zweifamilienhauses gestellt. Eine klassische Brauerausbildung hat der Mann, der sein Geld halbtags in der IT-Branche verdient, nicht. Er habe „viel gelesen, viel probiert“, sagt er. Sich „eben viel selbst beigebracht“. Das Ergebnis lässt sich gut trinken. Alexandre Wirig sieht sich zwar vor allem der deutsch-österreichischen Brautradition und dem deutschen Reinheitsgebot verpflichtet. Aber neben Hellem, Weizenbier, Pils und Oktoberfestbier, braut er auch Porter im englischen, India Pale Ale im amerikanischen und Witbier mit Koreandersamen und Orangenschalen im belgischen Stil. Gerade entsteht ein Weihnachtsbier.

Dass insbesondere Deutsche, die in Schoeneck wohnen, von seinem Bier schwärmen, macht ihm Mut, sein Bier in Handel und Kneipen zu bringen. Auch wenn nun Herbst und Winter kommen: Dieser Baum fängt an zu blühen.

 Der Lothringer Alexandre Wirig in seiner kleinen Brauerei. Hier entsteht Schoenecker Bräu.
Der Lothringer Alexandre Wirig in seiner kleinen Brauerei. Hier entsteht Schoenecker Bräu. Foto: Martin Rolshausen

www.schoeneckerbrau.fr