Dienstunfall des Sportministers

Bei den Piraten im Landtag machen Beobachter mehr als sechs Monate vor der Landtagswahl Aufbruchstimmung aus. Die Abgeordneten Michael Hilberer (37), Jasmin Freigang (27) und Andreas Augustin (36) haben bereits erklärt, dass sie nicht mehr kandidieren. Und an ein Comeback der Piraten im Landtag glauben derzeit auch die kühnsten Optimisten nicht. Deshalb wird wohl der Mitarbeiterstab der Fraktion reduziert. Jüngst verabschiedete sich Pressesprecherin Marina Henn. Sie hat einen neuen Job, wird nur noch stundenweise bei den Piraten vorbeischauen.

Sonderschichten legt SPD-Innenexperte Günter Waluga (62) am Wochenende ein. Entkernen und Umrühren ist gefordert, wenn in Schiffweiler an der Kirche Laxemkochen im großen Stil angesagt ist. Der Zwetschgenmus, der im Kupferkessel über offenem Feuer gekocht wird, wird anschließend zu Gunsten des Laxemfonds verkauft. Aus diesem Spendentopf werden in Not geratene Bürger unterstützt.

Jürgen Lennartz (59, CDU ), Chef der Staatskanzlei, hatte für den großen Tag sein Büro aufgeräumt und geheime Akten zur Seite geschafft: In der Regierungszentrale fand kürzlich auf Anregung von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (54, CDU ) ein Familientag mit Grillen statt. Mitarbeiter konnten Angehörigen ihren Arbeitsplatz zeigen. Neben Ehepartnern und Kindern schauten auch Eltern und Großeltern vorbei. Eine stolze Mutti berichtete Hausherr Lennartz, sie habe kurz zum Probesitzen auf seinem Chefstuhl Platz genommen.

Einen Dienstunfall des Chefs meldet das Innen- und Sportministerium von Klaus Bouillon (68). Muskelfaserriss am rechten Oberschenkel lautet die schmerzhafte Diagnose. Bouillon hatte bei einer Demonstration des Tischtennisbundes vor seinem Haus zum Schläger gegriffen. An der anderen Seite des grünen Tisches stand seine Sekretärin, eine aktive Spielerin.