Ein Student als Bezirksbürgermeister?: Die Stadt braucht Kümmerer

Ein Student als Bezirksbürgermeister? : Die Stadt braucht Kümmerer

An Selbstbewusstsein mangelt es den Saarbrücker Grünen gerade nicht. Mit knapp 20 Prozent sind sie sie hinter CDU und SPD drittstärkste Kraft im Stadtrat, mit 28,6 Prozent sogar vor CDU und SPD stärkste Kraft im Bezirksrat Mitte.

Das beflügelt. Und den Grünen scheint klar zu sein, dass sie denen, die sie gewählt haben, nun auch etwas liefern müssen. Sonja Brass, Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bezirksrat Mitte, formuliert das so: Unter den Grünen-Wählern dürften „insbesondere auch viele junge Menschen“ sein „bzw. Menschen, die die Themen, die diese Generation bewegen, unterstützen“. „Mit Alexander Schrickel bringen wir nun einen Vertreter eben dieser jungen Generation in die Position, in der Stadt tatsächlich etwas zu bewegen“, sagt Brass. Abgesehen davon, dass Christa Piper, die alte Dame, die bisher Bezirksbürgermeisterin war, viel bewegt und die Messlatte hoch gelegt hat, sollten die Grünen vor dem Abheben bedenken: Bezirksbürgermeister sind vor allem Kümmerer, die für alle Bürger da sein müssen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung