1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kolumnen

Die eigene Identität kostet 28,80 Euro

Die eigene Identität kostet 28,80 Euro

Seit dieser Woche weiß ich: Meine Identität in Plastik kostet 28,80 Euro . Das ist jetzt nicht gerade ein Topwert, aber immerhin: 28,80 Euro . Wie ich auf den Preis komme? Ich musste meinen Personalausweis verlängern.

Auf dem Bürgeramt in Saarbrücken. Neben den billigen Passbildern (zehn Euro ) fiel die Gebühr von 28,80 Euro für den Ausweis an. Ohne Fingerabdrücke. Ich habe mich gegen die Manifestierung meiner biometrischen Daten in irgendeinem Regierungsrechner entschieden. Ich wollte nur einen gültigen Ausweis. Macht 28,80 Euro . "Warum?", war meine Frage an der Kasse. "Keine Ahnung", die Antwort. "Merci".

Ungründliche Recherchen ergeben, dass mein Geld zum Bund fließt. Die Stadt habe keinen Mehrwert von meiner Identitäts-Verlängerung, sie kassiere nur und wisse nicht mal, warum der Ausweis 28,80 Euro kostet. Offenbar reichen dem Bund meine Steuern nicht, um mir eine Plastikkarte mit unvorteilhaftem Bild zu drucken. Also bezahlte ich für etwas, was ich laut Staat haben muss - denn wenn ich den Ausweis nicht vorweisen kann, muss ich vielleicht noch mehr zahlen. Mehr als 28,80 Euro . Irgendwas stimmt nicht mit meiner Plastik-Identität.