Der Haussegen hängt schief

Die Schausteller zürnen, bleiben zum Teil sogar fern. Lauterbacher und Völklinger Kommunalpolitiker verpassen sich gegenseitig Watschen. Und auch Petrus grollt. Ausgerechnet zur Herbstkirmes hängt der Haussegen schief in der Hüttenstadt.

Und dabei hatte doch alles so schön angefangen mit der Aktion Kirmes-Rettung in Völklingen. Die Osterkirmes wurde dank Gemeinschaftsinitiative von Ortsrat, Vereinen und Schaustellern ein unerwarteter Erfolg. Dann ging es an eine Reform der Marktordnung. Doch nun ist der Schwung raus, nachdem sich der Lauterbacher Ortsrat übergangen fühlte und auch der Stadtrat einknickte: Es kam nicht zu der Gebührensenkung, mit der die Schausteller bereits fest gerechnet hatten.

Völklingens Ortsvorsteherin Monika Roth (parteilos) wird allen Widerständen zum Trotz die Herbstkirmes in der Stadt eröffnen. An diesem Samstag um 17 Uhr fällt der Startschuss im Festzelt am Markt.