Das Ziel rückt in Sichtweite

Nur noch zwei Wochen bis zum Ziel! Schaffen wir es als Gruppe, unter Anleitung von Werner Klein, nach nur sechs Wochen fünf Kilometer am Stück zu laufen? Was anfangs unmöglich erschien, rückt langsam in greifbare Nähe.

Und ja, der innere Schweinehund meldet sich gelegentlich, konnte bisher aber keinen Stich machen. Auch die Muskeln schmerzen, trotzdem wurde bisher jede Einheit im Trainingsplan absolviert, teilweise sogar überboten. Das anstrengendste Training in Woche vier war für mich der Sonntagsmarsch über 100 Minuten im Walking-Tempo. Immerhin 9,1 Kilometer kamen alleine dabei zusammen. Am Montag standen erstmals zwei Mal zwölf Minuten Laufen mit je vier Minuten schnellem Gehen als Pause und finalen fünf Minuten im Eiltempo als Laufabschluss an. Eine Herausforderung, die der Gruppe ob der erheblichen Umfangerhöhung durchaus Respekt einflößte. Aber siehe da - es war bei allen eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu Woche eins zu erkennen.

Nur noch zwei Wochen, dann wird sich hoffentlich zeigen, dass es alle schaffen! Bis dahin gilt es, weiterhin hochmotiviert, vor allem aber mit Freude über die Erfolge, die Trainingseinheiten zu absolvieren.

Für die Laufschule von Saarbrücker Zeitung und Bitburger haben sich 25 Saarländer angemeldet. In ihrer wöchentlichen Kolumne berichten die Teilnehmer über ihre Erfahrungen.