Das ist ja die Krönung

Lange Jahre war nichts und jetzt das: Die Augen haben sich verschlechtert, es muss eine stärkere Brille zum Lesen her. Damit nicht genug, ist es mit der Weitsicht auch nicht mehr zum Besten bestellt. Also wird, vor allem fürs Autofahren, noch eine weitere Brille fällig. Etwas unterhalb der Augen geht's weiter, denn im "Esszimmer" lauert der Ersatz für einen Zahn, der nicht mehr zu halten ist.

Und als ob das alles nicht schon traurig genug wäre, kriegt man immer mehr Werbung der unerwünschten Art ins Haus. Es kommt mir vor, als würden gewisse Unternehmen seit geraumer Zeit schon in den Startlöchern stehen und auf den körperlichen Zerfall des Menschen warten. Und dann - zack, kommt das "unschlagbare" Angebot um die Ecke. Jedenfalls lag dieser Tage ein Schreiben im E-Mail-Fach, das "die intelligentesten Hörgeräte der Welt" anpreist. Eines, das mit externen Multimediageräten verknüpfbar ist, beispielsweise mit dem Handy oder dem Fernseher. Man kann es auch zum Kopfhörer umfunktionieren und Musik sowie Anrufe ohne störende Umgebungsgeräusche auf diese übertragen. Na prima, aber meine Ohren sind noch ganz intakt. Was neuerdings auch immer mal wieder ins Haus flattert, ist diverse Werbung für Treppenlifte. Auch die entsorge ich immer schleunigst, noch will ich mich damit nicht wirklich befassen. Es ist noch genügend Zeit, sich darum zu kümmern, wenn es mal soweit kommen sollte.

Und dann die Krönung getreu der Devise: Der frühe Vogel fängt den Wurm, oder: Schau rechtzeitig zu, wie Du Dich bettest. Jedenfalls kam da die Einladung zum "Spaziergang in der Natur". Ist ja nett, denke ich und lese weiter: Ja Himmel-Sakra, da erwartet dich das Friedwald-Team im Urwald vor den Toren der Stadt.

Dankeschön, aber das wäre nun wirklich nicht nötig gewesen.