1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kolumnen

Am Boxing Day rollt in England der Fußball

Kontrastprogramm am zweiten Weihnachtsfeiertag : Festtag für Fußballfreunde

Wer hat sie nicht schon unzählige Male geschaut, Weihnachts-Klassiker im Fernsehen wie Der kleine Lord, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel oder die Sissi-Trilogie mit Romy Schneider? Auch in diesem Jahr werden wir die Dauerbrenner sehen können auf einem der vielen Kanäle.

Oder man wählt das Kontrastprogramm, so wie der Schreiber dieser Zeilen. Dem ist der Boxing Day heilig, wie sie in England den zweiten Weihnachtsfeiertag nennen. Ob der Tag nun so heißt, weil die adligen Herren ihren Bediensteten in einer Schachtel (Box) Geschenke aushändigten oder warum auch immer: Am 26. Dezember rollt auf der Insel der Fußball. Wir sitzen auf der Couch und fiebern mit. Und zwar stundenlang. In diesem Jahr haben es die Terminplaner geschafft, den Boxing Day wunderbar in die Länge zu ziehen. Das erste Spiel beginnt um 13.30 Uhr deutscher Zeit, das letzte um 21 Uhr. Loriots unvergessene Frau Hoppenstedt würde vermutlich seufzen: „Ach, wenn doch jeden Tag Weihnachten wär.“