| 20:31 Uhr

„Faasend“ ohne Gesang
9:1 für Halloween

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Von Marco Reuther

Also die Faasend-Sänger sind auch nicht mehr das, was sie mal waren: Nur einmal klingelte es diesmal zu den Tollen Tagen an unserer Haustür, und drei Jungs sangen „’s is’ Faaaasenacht“. Bei Halloween hatte es dagegen neun Mal „Süßes oder Saures“ gegeben (auch wenn wir uns fast sicher sind, dass sich eine Gruppe umgezogen hatte, um ein zweites Mal zu kassieren). Irgendwie scheint das US-Brauchtum dem deutschen den Rang abzulaufen. – Aber was soll’s, im Medaillenspiegel liegen wir vor den USA!