1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Radwege: Zwei Velo-visavis-Teilstrecken werden ausgebessert

Radwege : Zwei Velo-visavis-Teilstrecken werden ausgebessert

Der Regionalverband investiert 106 500 Euro in die Velo-visavis-Radrouten im Stiftswald St. Arnual und im Mühlenwald bei Sitterswald. Das kündigt der Regionalverband an. Die Strecken wurden auf bereits bestehenden Forst- und Wirtschaftswegen eingerichtet und sind deshalb anfälliger fürs Wetter.

Derzeit ist eine Baustelle im Stiftswald St. Arnual auf der Strecke von Saarbrücken-Krughütte in Richtung Petite-Rosselle.

Der alte Belag wurde entfernt und Entwässerungsgräben sind angelegt. In einem nächsten Schritt wird der Weg, der sich im Besitz des Evangelischen Stiftes St. Arnual befindet, auf 1,1 Kilometern mit Naturschotter ausgestattet. Die Kosten belaufen sich auf 40 000 Euro. Eine Umleitung ist eingerichtet.

In rund zwei Wochen beginnen die Arbeiten am Velo-visavis-Routennetz im Ortsteil Sitterswald. Die betreffende Strecke verläuft parallel zur Blies bis zur Einmündung in den Mühlenwald. Dieser ebenfalls 1,1 Kilometer lange Abschnitt im Eigentum der Gemeinde Kleinblittersdorf wird mit regionaltypischem Kalksteinschotter stabilisiert. Da der Unterbau des Weges hier stellenweise instabiler ist, belaufen sich die Kosten auf 66 500 Euro.

Die Radwege werden mit einem sogenannten Uhrglasprofil ausgestattet. Dies bedeutet eine zu beiden Seiten abfallende Wölbung. Das Niederschlagswasser fließt in die beiderseits verlaufenden Gräben. Dann entstehen keine Pfützen, Schlaglöcher und Rinnen. Der Regionalverband unterhält insgesamt 150 Kilometer touristische Radrouten. Sie ergänzen das landesweite touristische Radrouten-Netz und gehören zum grenzüberschreitenden Radwegenetz Velo visavis.

Von der kostenlosen Radwanderkarte wurden bereits über 100 000 Exemplare ausgegeben. Neu ist die Tourenmappe mit zehn Routenvorschlägen, die es für 3,50 Euro in der Tourist Info des Saarbrücker Schlosses gibt.