1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Trotz Coronavirus: Passionsspiele in Auersmacher gehen weiter

Keine Absage : Passionsspiele gehen trotz Coronavirus weiter

Da zu den jeweiligen Vorstellungen nur knapp 300 Zuschauer erwartet werden, sehen die Veranstalter keinen Anlass für eine Absage.

Die Passionsspiele in Auersmacher finden trotz Coronavirus weiter wie geplant statt. Das teilte Josef Lang, der Vorsitzende des Theatervereins Junge Bühne Auersmacher am Donnerstag mit. „Wir richten uns nach den Ansagen der Behörden und der Landesregierung. Von daher sehen wir zur Zeit keine Veranlassung, unsere Vorstellungen abzusagen“, erklärt Josef Lang.

Pro Vorstellung sehen knapp 300 Menschen die Vorstellung im Ruppertshofsaal. Die Bundesregierung hat mitgeteilt, dass keine Veranstaltungen mir mehr als 1000 Menschen mehr stattfinden sollen. Die beiden ersten Vorstellungen der Passionsspiele waren am vergangenen Wochenende so gut wie ausverkauft.

Am kommenden Wochenende gibt es samstags um 15 und 19 Uhr sowie sonntags um 15 Uhr Aufführungen der Passion. „Wir hatten zwar schon die ein oder andere Absage von Zuschauern, aber die meisten, die anrufen, wollen nur wissen, ob die Aufführungen stattfinden. Einen merklichen Zuschauerrückgang gibt es nicht“, sagt Josef Lang weiter. Die Passionsspiele in Auersmacher dauern noch bis zum 19. April.