Wanderung: Tageswanderung durch den Bliesgau

Wanderung : Tageswanderung durch den Bliesgau

Der Regionalverband Saarbrücken veranstaltet am Samstag, 28. Juli, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kleinblittersdorf und dem Verein Geographie ohne Grenzen eine ganztägige Höfetour im südwestlichen Bliesgau.

Die etwa sieben Kilometer lange ganztägige Wanderung lädt dazu ein, sich auf eine uralte Kulturlandschaft einzulassen und dabei zwei traditionsreiche Gutshöfe mit ihren besonderen Arbeitsweisen, aber auch ihren „essbaren“ Produkten kennenzulernen. Los geht es um 9 Uhr am Bliesransbacher Markt. Von dort führt der Weg anfangs ein Stück durch den Ort hinauf zum Wintringer Hof der Lebenshilfe Obere Saar e.V. Während einer Hofführung schauen die Teilnehmer zunächst den Produzenten des Biolandbetriebes über die Schulter, besuchen dann die  Wintringer Kapelle und lassen das Ensemble bei einem kleinen Mittagessen im Landgasthaus nachwirken. Vom Wintringer Hof geht es über den Jakobsweg sowie über den Dragonerweg zunächst durch den Wald und dann zum Gut Hartungshof. Dort stellt Familie Keßler das Konzept des 1827 vom Saarbrücker Kaufmann und Seifensieder Immanuel Hartmann gegründeten Hofes vor, zu dem heute mehrere Manufakturen und die Bliesgau-Ölmühle gehören. Ein Verkostungsbüffet mit Erzeugnissen aus der Ölmühle, Gourmet Manufaktur MaLi’s Delices und dem Hofladen von Frau Keßler mit ihren Dinkelprodukten wird zum Abschluss gereicht.

Wetterangepasste Kleidung, insbesondere Wanderschuhe und Sonnenschutz werden empfohlen. Die kostenpflichtige Wanderung (36 Euro pro Person) startet um 9 Uhr am Bliesransbacher Markt (Bus 501, Saarbahn Kleinblittersdorf). Zu beachten ist der Anmeldeschluss bis Mittwoch, 25. Juli, bei Geographie ohne Grenzen, Telefon (0681)  30 14 02 89, info@geographie-ohne-grenzen.de). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung