| 20:10 Uhr

Saar 05 siegt in Auersmacher
Weiter Einwurf öffnet Tor zum Viertelfinale

Oliver Bickelmann vom SV Auersmacher (vorne) wird von David Seibert attackiert. Der Kapitän von Saar 05 Saarbrücken leitete in der 86. Minute mit einem weiten Einwurf den Siegtreffer von Marc Jung ein.
Oliver Bickelmann vom SV Auersmacher (vorne) wird von David Seibert attackiert. Der Kapitän von Saar 05 Saarbrücken leitete in der 86. Minute mit einem weiten Einwurf den Siegtreffer von Marc Jung ein. FOTO: Peter Franz
Auersmacher. Saar 05 Saarbrücken hat in Unterzahl das Wiederholungsspiel im Saarlandpokal-Achtelfinale beim SV Auersmacher mit 3:2 gewonnen. Von Lucas Jost

Genau zwei Wochen nach dem spektakulären 4:4 im Saarlandpokal-Achtelfinale zwischen den Fußball-Saarlandligisten SV Auersmacher und Saar 05 Saarbrücken, das nach 73 Minuten wegen Nebels abgebrochen wurde, fand das Wiederholungsspiel statt. Es war das dritte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften auf dem Sportplatz in Auersmacher innerhalb von zwei Wochen. Drei Tage nach dem abgebrochenen Pokalspiel trennten sie sich die Saarlandliga-Topclubs im Punktspiel mit 1:1. Ganz so spektakulär wie beim 4:4 war das Wiederholungsspiel am Mittwochabend nicht. Die knapp 130 Zuschauern sahen aber ein äußert unterhaltsames und temporeiches Spiel, das Saar 05 mit 3:2 (1:1) gewann.


Die Gäste von Saar 05 setzten vor allem auf hohe, weite Bälle. Immer wieder schoss ihr Torhüter Marc Birkenbach seine Abschläge mit kurzem Abstecher bis tief in die gegnerische Hälfte. So leitete er auch das 1:0 nach 29 Minuten ein. Stürmer Christian Hertel verlängerte einen Abschlag per Kopf zu Maximilian Kassel. Der linke Flügelspieler nahm den Ball in vollem Lauf mit und hämmerte ihn aus zehn Metern zum 1:0 ins Tor.

Vor dem Führungstreffer hatte Birkenbach sowohl einen Aufsetzer aus 20 Metern als auch einen Schuss aus sieben Metern von Auersmachers Flügelspieler Oliver Bickelmann pariert. Dann verfehlte Saarbrückens Außenverteidiger Nikola Petrov das Tor mit einem Kopfball nur knapp. Und Auersmachers Torhüter Florian Schworm parierte nach dem Rückstand zwei Mal glänzend aus kürzester Distanz den Schuss von Yves Oberhausen und den Nachschuss von Tim Wolf.



Zehn Minuten nach dem Gegentreffer legte sich Auersmachers Patrick Jantzen im Mittelfeld den Ball zurecht. Er hämmerte ihn aus 35 Metern einfach mal auf das Tor von Birkenbach. Die Kugel schlug genau neben dem Pfosten zum 1:1 ein.

Das Offensiv-Spektakel nahm auch nach der Pause kein Ende. Saarbrückens Freistoß-Spezialist Jannik Schliesing nutzte nach 52 Minuten eine Standardsituation aus 18 Metern zur erneuten Führung. Nils Cuccu hatte zehn Minuten später die riesige Chance zum Ausgleich: Aus wenigen Metern kam der Auersmachers Stürmer rechts im Strafraum zum Schuss. Doch mit einer tollen Reaktion von Schlussmann Marc Birkenbach den Ball mit dem Arm über die Latte lenken.

Das 2:2 fiel dennoch. Auersmachers Mittelfeldspieler Yannik Hoffmann verwandelte einen Strafstoß souverän, nachdem Saar-05-Innenverteidiger Schliesing SV-Kapitän Felix Laufer im Strafraum zu Fall gebracht und dafür die Rote Karte gesehen hatte (72. Minute).

Nach dem Ausgleich drängten die Gastgeber in Überzahl auf das 3:2. Doch der Treffer gelang den Gästen. Nach einem weiten Einwurf von Kapitän David Seibert kam der kurz zuvor für Tim Wolf eingewechselte Marc Jung im Strafraum zum Schuss und erzielte das Siegtor (86.).

„Ich bin einfach froh, dass wir das gepackt haben“, freute sich Saarbrückens Trainer Timon Seibert. Er ergänzte: „Das war eine absolute Willensleistung.“ Sein ehemaliger Schützling Sampres Singh, der beim SV Auersmacher im defensiven Mittelfeld spielt, sagte: „Bitter, echt ganz bitter. Wir haben gewusst, worauf wir uns einstellen müssen. Trotzdem kriegen wir das 2:3 nach einem langen Einwurf. Aber klar, in so einem Spitzenspiel zwischen Spitzenmannschaften musst du deine Chancen machen.“

Im Viertelfinale des Saarlandpokals spielt Saar 05 Saarbrücken am 3. April um 19 Uhr bei der FSG Bous. Der Verbandsligist hatte sich im Achtelfinale in der Verlängerung mit 4:1 gegen Bezirksligist FV Biesingen durchgesetzt.