| 20:06 Uhr

"Musizieren fördert Intelligenz"

Rilchingen-Hanweiler. Das Musik-Projekt des Saar-Wind-Orchestras und der Saar-Blies-Grundschule ist gestartet. Bis zum Herbst lernen zwölf Kinder die Musik und Instrumente kennen Von SZ-Mitarbeiter Heiko Lehmann

Rilchingen-Hanweiler. Das Musik-Projekt des Saar-Wind-Orchestras und der Saar-Blies-Grundschule ist gestartet. Bis zum Herbst lernen zwölf Kinder die Musik und Instrumente kennen. "Das gemeinsame Arbeiten steht neben dem Kennenlernen der Musik im Vordergrund", erklärt Raphael Klein vom Saar-Wind-Orchestra, der das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Grundschule initiierte. "So wie es aussieht, bekommen wir das Musik-Projekt vom Ministerium für Umwelt komplett finanziert. Dafür müssen wir allerdings gewisse Auflagen erfüllen", sagt Klein. Eine der Auflagen betrifft die Qualität der Lehrkraft: Angelika Maringer ist Lehrerin an der Musikschule Obere Saar und weiß zudem dank jahrelanger Erfahrung an einer Waldorfschule, wie man mit Kindern richtig umgeht. Maringer: "Die Kinder sollen mit viel Spaß und in gemeinsamen Projekten die Musik und die Instrumente kennenlernen. Das Musizieren fördert die Intelligenz, und dabei kann man immer wieder Talente entdecken." Neben den wöchentlichen Musikstunden wartet auf die Kinder am Ende des Projektes ein großes Abschlusskonzert.Am 14. November tritt die Projektgruppe neben dem großen Saar-Wind-Orchestra und dem Jugendblasorchester beim Kinder-Kissen-Konzert in der Turnhalle in Sitterswald auf.