1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Kreative Deko-Artikel aus dem Mini-Lädchen kommen gut an

Geschäftsidee aus Bliesransbach : Kreative Deko-Artikel zum Mitnehmen

Anja Klopp aus Bliesransbach freut sich, dass ihr Mini-Lädchen gut ankommt. Kunden legen einfach Geld in eine Kasse.

Ein kleiner Kopf, aus dem Blumen wachsen oder ein ausgefallener Adventskranz – im neuen Mini-Lädchen in Bliesransbach weiß der Betrachter vor lauter schöner Deko-Artikel gar nicht, wo er oder sie zuerst hinschauen soll. „Für so einen Kopf brauche ich etwa eine Woche. Der Beton braucht ja Zeit zum Trocknen. Die Arbeit in einen Stundenlohn umzurechnen, macht keinen Sinn. Das ist mein Hobby“, sagt Anja Klopp.

Sie hat im November das Mini-Lädchen in der Wingertstraße 8 eröffnet. „Kreatives to go“ nennt sie ihre Idee. Es ist eine kleine Holzhütte, die am Anfang ihrer Hauseinfahrt steht. Darin sind alle Sachen, die Klopp in ihrer Freizeit erschafft,  hübsch ausgestellt. Alle Artikel sind mit Preisschildern versehen. In der Hütte hängt eine Kasse, in die das Geld hineingeworfen werden kann. Das Mini-Lädchen ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Jeder kann kommen, sich einen Artikel aussuchen und das Geld in die Kasse werfen. „Es klappt wirklich richtig gut. Die Mini-Lädchen kennt man ja von Bauernhöfen, die so ihre Produkte anbieten. In Bayern und in Norddeutschland gibt es diese Mini-Lädchen auch für Kreatives, so bin ich auf die Idee gekommen“, erzählt Anja Klopp.

Sie ist gelernte Zierpflanzen-Gärtnerin und mag es, kreativ zu sein. Eine Freundin bietet Floristik-Kurse an. Bei einem Treffen mit ihr machte es plötzlich Klick bei Anja Klopp. „Ich habe die tollen Pflanzen gesehen und dachte mir, dass die auch in tolle Gefäße müssen. Dann habe ich angefangen zu tüfteln“, blickt die 51-Jährige zwei Jahre zurück. Nach wenigen Monaten entdeckte sie auch den Beton als ihren Lieblings-Werkstoff. Sie besorgte sich die unterschiedlichsten Formen und fing an, alles möglich aus Beton zu gießen. „Beton ist einfach toll. Er ist wetterbeständig und für innen uns außen geeignet. Ich mische den Beton selber mit weißem Zement, Sand und Wasser“, sagt die Bliesransbacherin.

Klopp meldete ein Gewerbe an, damit sie auch bei Kunsthandwerker-Märkten mitmachen konnte. In ihrer Umgebung wollten die Menschen aber auch individuelle Kreationen mit ausgefallenen Pflanzen. Zudem wollte Anja Klopp ihre Sachen auch mal ordentlich an einem Standort präsentieren. „Das ging am Anfang zwar auch im Garten, aber da mussten vorher immer Termine gemacht werden. Das wurde irgendwann zu umständlich, da ich ja voll berufstätig bin. Dann kam die Idee mit dem Mini-Lädchen“, sagt sie.

25 Euro kostet so ein Beton-Kopf, aus dem Pflanzen wachsen. Mit den Einnahmen versucht die Bliesransbacherin, ihre Materialkosten zu decken. Und befürchtet sie nicht, dass mal Artikel oder Geld gestohlen werden? „Bislang habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Ein bisschen Vertrauen in die Menschen muss man schon haben“, sagt Anja Klopp.

Sie bekam schon viele Komplimente für ihre Arbeit, und das macht sie stolz. „Es haben sich auch schon Leute bedankt, da sie bei mir auf den letzten Drücker noch ein schönes Geburtstagsgeschenk kaufen konnten. Es gibt viele tolle Momente und ich freue mich, dass das Mini-Lädchen so gut ankommt“, sagt die kreative Bliesransbacherin mit dem Mut zu einer außergewöhnlichen Verkaufsidee.