1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Kleinblittersdorfs Teichretter kommen voran

Kleinblittersdorfs Teichretter kommen voran

Im verlandeten Teich zwischen Kleinblittersdorf und Auersmacher, im Volksmund Schnookeloch, ist bald wieder Wasser . Kleinblittersdorfs Ortsvorsteher Hans-Josef Bur und sein Helferteam investieren seit Wochen viel Zeit, um dem Teich und seiner Umgebung zu neuer Schönheit zu verhelfen.

Schließlich soll das Ganze zum Blickfang am Rande der viel befahrenen Bundesstraße 51 werden. Und zum Entspannungsort für Spaziergänger zwischen Kleinblittersdorf und Auersmacher.

Im Teich verlegten die Helfer auf großen Flächen Folien, damit das Wasser nicht mehr versickert wie in den Jahren zuvor. Schließlich war dort alles überwuchert, von Wasser nichts mehr zu sehen. Das ist Vergangenheit, das Ende der ersten Umbau-Etappe nahe.

Ein Beispiel für die Neuheiten ist die kleine Insel in der Mitte der Mulde. "Der Teich ist erst der Anfang. Wir wollen das Drumherum hübscher gestalten und zu einem Park herrichten", sagt Bur, der bei allen Arbeiten mit anpackte und die Initiative zur Teicherneuerung ergriffen hatte.

"Wir haben 5000 Euro Zuwendung vom Umweltministerium bekommen und dann einfach losgelegt. Der Zustand der Anlage war ja nicht mehr erträglich", sagt Bur. Er dankt allen helfenden Hände aus dem Ort für ihre Unterstützung.

Nun gehen die Teichretter davon aus, dass in nächster Zeit das erste Wasser in den Teich laufen kann. Bis er allerdings komplett gefüllt ist, dürften Burs Schätzung zufolge noch vier bis sechs Wochen vergehen.