Vereinsduell in Kleinblittersdorf: Kleinblittersdorfer kämpfen um Sieg im Radio-Duell

Vereinsduell in Kleinblittersdorf : Kleinblittersdorfer kämpfen um Sieg im Radio-Duell

() Die Badminton-Spieler und die Fußballer aus Kleinblittersdorf könnten an diesem Montag, 30. Oktober, das saarlandweite Vereinsduell des Saarländischen Rundfunks (SR) gewinnen und den Titel an die obere Saar holen. Gegner der Kleinblittersdorfer Spielgemeinschaft ist um 19 Uhr in der Rosseltal-Halle in Großrosseln der Karnevalsverein KUV Blau-Geld Wiebelskirchen.

„Wir haben uns eigentlich nur angemeldet, weil wir die Aktion cool finden und Spaß haben wollten“, sagt Andreas Karmann, der die Badminton-Spieler beim SR anmeldet hatte. Da sich aus Kleinblittersdorf auch die Fußballer angemeldet hatten, und der SR Vereinen aus allen acht Landkreisen die Chance zu Teilnahme geben will, fragte man bei den Kleinblittersdorfern nach, ob sie nicht eine Spielgemeinschaft stellen wollen. „Das war kein Problem für uns. Dann feiern wir eben zusammen. Das war unser Motto“, erklärt Karmann. Doch aus dem lockeren Motto entstand nun plötzlich die große Chance auf den Sieg.

Zum viertel Mal rief der SR in diesem Jahr die Vereine im Saarland zum Vereinsduell auf. „Es gingen mehr als 100 Bewerbungen bei uns ein. Wir sind erstaunt, wie groß das Interesse ist“, sagt SR-Moderator und Vereinsduell-Erfinder Thomas Wollscheid. Ein Team besteht aus drei Personen, wobei mindestens eine Frau dabei sein muss. 

Im Halbfinale trafen die Kleinblittersdorfer auf den TV Germania/SG Nalbach-Piesbach. „Bei den Nalbachern war Landrat Patrik Lauer im Team, und der hat bei den Wissensfragen in der Vorrunden jeden geschlagen“, erzählt Thomas Wollscheid. Das Vereinsduell besteht aus Geschicklichkeitsspielen und Wissensfragen.

Doch die Nalbacher hatten die Rechnung ohne Badminton-Spielerin Lisa Werfers gemacht. Die Kleinblittersdorferin kochte bei den Wissensfragen sogar den Landrat ab und brachte ihre Mannschaft auf die Gewinnerstraße. Bei den Geschicklichkeitsspielen hatten die Fußballer Lukas Becker und Pierre-Luigi Vella die Oberhand. Und so setzten sich die Kleinblittersdorfer schließlich mit 58:50 durch. Damit sind sie qualifiziert für das Finale an diesem  Montag in Großrosseln. „Wir sind motiviert bis in die Haarspitzen“, verspricht Pierre-Luigi Vella, Trainer der Kleinblittersdorfer Fußballer. 1000 Euro, 100 Liter Bier und ein Grillpaket für 50 Personen gilt es zu gewinnen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung