1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Kleinblittersdorfer Bürgermeister gegen den Bordell-Plan

Kleinblittersdorfer Bürgermeister gegen den Bordell-Plan

Stephan Strichertz, parteiloser Bürgermeister der Gemeinde Kleinblittersdorf , ist der Meinung, dass die Diskussion um die Einrichtung eines Bordells seiner Gemeinde bereits einen enormen Imageschaden eingebracht habe.

Im Gespräch mit der SZ sagte er, es habe möglicherweise ein Umdenken in den Fraktionen des Gemeinderates stattgefunden. Diese hatten mehrheitlich eine Veränderungssperre aufgehoben, mit der ein Bordell verhindert werden sollte. Jetzt prüft die Kommunalaufsicht, ob die Entscheidung des Rates Bestand hat. Parallel dazu beschäftigt sich die Untere Bauaufsicht des Regionalverbandes mit dem geplanten Bordell. Sie prüft, ob eine Ausnahme von der Veränderungssperre möglich ist.

Stephan Strichertz hofft auf eine Entscheidung in der kommenden Woche. Ihm sei daran gelegen, sagte er gegenüber der SZ, "Schaden von der Gemeinde abzuwenden" und in Kleinblittersdorf "eine gewisse Idylle zu erhalten".