1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Kleinblittersdorf will bei Kindergarten- und Krippenplätzen aufstocken

Kommunale Investitionen : Kleinblittersdorf will vier Millionen Euro in Kindergarten- und Krippenplätze investieren

Zwei wesentliche Kindergarten-Projekte hat der Gemeinderat Kleinblittersdorf jetzt beschlossen. Der Kindergarten in Rilchingen-Hanweiler soll erweitert werden. Und eine frühere Gaststätte in Auersmacher soll zur Kita umgebaut werden.

Was Kindergartenplätze und Krippenplätze angeht, will die Gemeinde Kleinblittersdorf in den kommenden zwei Jahren deutlich nachlegen. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung entschieden, dass die ehemalige Gaststätte Ruppertshof in Auersmacher im Erdgeschoss und im Untergeschoss zu einer viergruppigen Kindertagesstätte (Kita) umgebaut werden soll.

Auch eine Erweiterung des Kindergartens in Rilchingen-Hanweiler wurde beschlossen. Dort sollen sechs neue Krippenplätze und zwölf neue Kindergartenplätze entstehen. Die geplanten Kosten sind in Auersmacher auf 2,5 Millionen Euro taxiert. In Rilchingen-Hanweiler sollen nach aktueller Planung etwa 1,5 Millionen Euro investiert werden.

„Wir waren eigentlich der Meinung, dass wir in der Gemeinde ausreichend Plätze für die Kinder haben. In einer Gemeinderatssitzung im vergangenen Jahr teilten Eltern allerdings mit, dass es deutlich zu wenige Plätze gibt. Wir haben es überprüft und es stimmt. Wir werden das jetzt ändern“, erklärt Rainer Lang, der Bürgermeister der Gemeinde Kleinblittersdorf.

Während drei- bis sechsjährige Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz haben, gibt es diesen Rechtsanspruch für Krippenplätze für Kinder von null bis drei Jahren noch nicht. „Wir sind von einer Richtzahl des Regionalverbandes ausgegangen. Diese besagt, dass 40 Prozent der Null- bis Dreijährigen einen Kitaplatz brauchen. Bei uns in der Gemeinde sind es aber mehr“, so Rainer Lang weiter.

In der ganzen Gemeinde soll sich das Angebot an Krippenplätze in den kommenden beiden Jahren von 64 auf 104 Plätze erhöhen. Die Anzahl der Kindergartenplätze soll von 289 auf 313 steigen und die Zahl der Ganztagesplätze von 162 auf 272. Die Ganztagesplätze sollen in Auersmacher, Rilchingen-Hanweiler und Sitterswald entstehen.

Darüber hinaus soll sich die Gemeindeverwaltung in Zukunft selbst um die Zahl der Kindergartenplätze und das Platzangebot in den jeweiligen Einrichtungen in den fünf Ortsteilen kümmern und im Blick behalten. Das forderten die Grünen im Gemeinderat. Kleinblittersdorfs Pastor Matthias Scheer hat schon mitgeteilt, dass es vor allem in diesem Jahr bereits deutlich mehr Taufen gibt, als in den Vorjahren. Über zu wenig Nachwuchs kann sich die Gemeinde aktuell also nicht beklagen. Und spätestens in zwei Jahren soll es auch ausreichend Platz in den Kigas und Kitas geben.