Kleinblittersdorf: Schläger attackieren Jugendliche mit Schlagring

Schwerer Raub in Kleinblittersdorf : Täter gehen mit Schlagring auf Jugendliche los

Zwei Männer haben am Montagabend in Kleinblittersdorf zwei Jugendliche angegriffen und anschließend ausgeraubt. Die Polizei hat die Täter inzwischen geschnappt.

Am Montagabend gegen 22 Uhr sind zwei 18-Jährige am Bahnhof in Kleinblittersdorf aus einem Bus ausgestiegen. Zwei andere Fahrgäste, die beiden Angreifer aus dem Mandelbachtal, stiegen ebenfalls aus und verfolgten die jungen Männer und beleidigten sie. Doch dabei sollte es nicht bleiben - es kam zu einer Auseindandersetzung, die einer der Täter mit einem Schlagring eröffnete. Er traf sein Opfer im Gesicht und stahl dessen Handy.

Der zweite Schläger attackierte derweil den anderen jungen Mann mit den Fäusten. Sein Komplize half auch hier mit dem Schlagring nach. Das zweite Opfer ging zu Boden, doch die Angreifer ließen nicht von ihm ab, sondern malträtierten ihn gemeinsam mit Tritten. Zwar gelang dem 18-Jährigen die Flucht in ein zufällig vorbeikommendes Auto, er musste allerdings eine Tasche mit seinem Smartphone und einer Thermoskanne zurücklassen. Doch noch immer ließen die Verfolger nicht von ihren Opfern ab. Einer nahm sich die eben erst gestohlene Thermoskanne und schlug damit auf den Wagen ein, in den sich sein Opfer geflüchtet hatte.

Danach traten die beiden schließlich den Rückzug an. Die Polizei wurde verständigt und leitete intensive Fahndungsmaßnahmen nach den Agressoren ein. In Rilchingen-Hanweiler machten die Beamten die Angreifer dingfest und stellten sowohl die Schlagwaffe wie auch die gestohlenen Telefone sicher. Heute werden die beiden einem Richter vorgeführt.