| 20:23 Uhr

Saar-Wind-Orchestra
Kinder lernen Instrumente kennen

Daniel Bur und Isabel Kränkel mit Saxophon und Trompete.
Daniel Bur und Isabel Kränkel mit Saxophon und Trompete. FOTO: Heiko Lehmann
Rilchingen-Hanweiler. In Rilchingen-Hanweiler testete der Nachwuchs Saxophon, Trompete und Flöte. Von Heiko Lehmann

Viele Kinder warteten am vergangenen Samstag in der Mehrzweckhalle in Rilchingen-Hanweiler geduldig, bis ihr großer Moment kam und sie an der Reihe waren. Zum ersten Mal ein richtiges Musikinstrument ausprobieren – ein ganz spannender Augenblick für die neugierigen Kids. „Die Trompete war richtig cool, aber auch schwer. Ich mag die Querflöte noch ein bisschen mehr“, sagte die fünfjährige Isabel Kränkel, nachdem sie ein paar der vielen Instrumente ausprobiert hatte.


Jedes Jahr im November lädt das Saar-Wind-Orchestra Kinder und Eltern zum Kinder-Kissen-Konzert in die Mehrzweckhalle ein. In diesem Jahr war es bereits die 13. Auflage und knapp 200 Menschen kamen. Zunächst spielte das Jugendorchester des Vereins für die Kinder, die in der Halle auf mitgebrachten Kissen saßen. Nach dem kleinen Konzert durften die Kinder Instrumente wie Saxophon, Querflöte, Trompete oder Schlagzeug ausprobieren. „Mir macht die Querflöte auch am meisten Spaß. Meinem Bruder gefällt das Schlagzeug am besten“, sagte die zehnjährige Clara Hemmer.

Daniel Bur aus Auersmacher ist beim Saxophon hängen geblieben. Und das bereits im Jahr 2004, beim ersten Kinder-Kissen-Konzert. „Ich war damals vier Jahre alt und das Saxophon war auf Anhieb mein Instrument. Genau erklären kann ich es heute nicht mehr. Die Musik hat mich einfach fasziniert“, sagte der 18-Jährige, der heute im großen Saar-Wind-Orchester spielt. Ein Eigengewächs des Vereins, das auf dem Kinder-Kissen-Konzert seine Liebe zur Musik entdeckte. „Daniel ist ein Paradebeispiel für unsere Nachwuchsarbeit. Wir wollen den Kinder an diesem Tag die Musik näher bringen. Wenn wir dadurch am Ende Zuwachs für unser Jugendorchester bekommen, ist das umso schöner“, sagt Stefan Breyer, der Geschäftsführer des Saar-Wind-Orchestras.



Etwa 50 Vereinsmitglieder halfen bei der 13. Auflage des Kinder-Kissen-Konzertes, damit es für alle Beteiligten ein schöner Nachmittag wurde. Eine sehr gute und effiziente Werbung des Vereins. Das weiß auch Daniel Bur. „Musizieren ist Entspannung pur und kann dir in vielen Lebenslagen helfen. Wenn dich einmal das Musikfieber gepackt hat, lässt es dich so schnell nicht mehr los“, sagt das 18-Jährige Eigengewächs des Vereins.