1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Junge Bühne Auersmacher sagt alle Vorstellungen der Passionsspiele ab

Auersmacher : Alle Vorstellungen der Passionsspiele sind abgesagt

Die Auersmacher Passionsspielzeit 2020 ist jetzt endgültig vorbei. Nach nur zwei Aufführungen warf die Corona-Pandemie alle Pläne über den Haufen.

Es begann so vielversprechend. Die beiden Aufführungen der Auersmacher Passionsspiele am ersten März-Wochenende waren mit jeweils 300 Zuschauern ausverkauft. Tausende wollten die Aufführungen noch sehen – und hatten sich dafür Karten im Vorverkauf gesichert.

Aber die Corona-Pandemie warf alle Pläne über den Haufen. Am Freitag teilte der Passions-Veranstalter, die „junge bühne“ Auersmacher, mit, dass alle weiteren 24 Vorstellungen abgesagt sind. Der Verein will seine Inszenierung aber so bald wie möglich doch noch auf die Bühne bringen. „Derzeit bemühen wir uns darum, Ausweichtermine im Frühjahr 2021 zu ermöglichen“, teilte der Verein am Freitag mit.

Noch in diesem Jahr will die „junge bühne“ in ihrem Kleinen Theater eine Vielzahl von Stücken auf die Bühne bringen. Zum Herbst-/Winterprogramm 2020/2021 gehören unter anderem ein Lustspiel, ein Märchen sowie die mittlerweile zur Tradition gewordene Mundart-Komödie „E scheeni Bescherung“.

Erstattung: Wer Karten für eine Aufführung der Passion bezahlt hat, bekommt das Geld zurück. Alles Weitere nach Kontaktaufnahme unter Tel. (0 68 05) 9 31 97 77. Wer Eintrittskarten über Ticket Regional erworben hat, sollte sich direkt mit Ticket Regional in Verbindung setzen: www.ticket-regional.de, Tel. (06 51) 9 79 07 77. Erworbene Gutscheine behalten ihre Gültigkeit und können bei den nächsten Passionsspielen eingelöst werden.