1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Jugendliche mit Problemen suchen beim Musical eine zweite Chance

Jugendliche mit Problemen suchen beim Musical eine zweite Chance

Saarbrücken. 44 Jugendliche wollen eine zweite Chance: Deshalb haben sie an zwei Auswahl-Workshops des Vereins "2. Chance Saarland" teilgenommen, die im Mai und Juni stattfanden. Aus Saarbrücken, Völklingen, Wadgassen, Saarlouis, Ensdorf, Illingen, Sulzbach und Sitterswald kommen die begabten jungen Menschen, die bei dem Musical-Pilotprojekt "2

Saarbrücken. 44 Jugendliche wollen eine zweite Chance: Deshalb haben sie an zwei Auswahl-Workshops des Vereins "2. Chance Saarland" teilgenommen, die im Mai und Juni stattfanden. Aus Saarbrücken, Völklingen, Wadgassen, Saarlouis, Ensdorf, Illingen, Sulzbach und Sitterswald kommen die begabten jungen Menschen, die bei dem Musical-Pilotprojekt "2. Chance" mitmachen möchten. Der Verein "2. Chance Saarland", der im Dezember 2007 in Dudweiler unter dem Dach des Vereins für Gesundheit und Sport (VGS) gegründet wurde, sucht 30 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren. Gelegenheit, sich für die Workshops zu qualifizieren, gab's bei zwölf Terminen in saarländischen Jugendzentren. Auch junge Menschen, denen die Integration in die Gesellschaft schwer fällt, waren angesprochen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendlichen mit problematischem Hintergrund eine zweite Chance zu geben. "Wir versuchen in einem frühen Stadium, die Jugendlichen quasi von der Rolltreppe abwärts wegzuholen", hatte Projektgründer Said Teimouri schon zu Beginn der Interview-Termine erklärt. Bei den Gesprächen mit den Jugendlichen habe sich gezeigt, dass viele "dankbar für eine zweite Chance sind" - mal hat's zum Beispiel mit der Schule nicht geklappt oder die Jugendlichen haben ihre Ausbildung nicht beendet. "Wir haben viele intensive Gespräche geführt", sagt der Vorsitzende Gerd Müller. In den nächsten Wochen entscheide sich, wer von den 44 Workshop-Teilnehmern bei dem Musical-Projekt dabei sein wird. Gesucht werden Teilnehmer für Tanz, Schauspiel, Musik und Bühnenbau.Der Verein hat sich für alle Sparten Experten ins Boot geholt, die den Teilnehmern eine solide Grundausbildung vermitteln sollen. Außerdem haben die Verantwortlichen von "2. Chance Saarland" ein saarlandweites Netz an Sponsoren gespannt, um den Jugendlichen mit Praktikumsplätzen und Ausbildungsstellen auch eine berufliche Zukunftsperspektive zu geben. Kooperationspartner des Pilotprojekts ist das saarländische Ministerium für Justiz, Gesundheit und Soziales, aber auch viele Partner wie etwa die Arbeitsagentur, die Saarbrücker Tanzschule Euschen-Gebhardt, die Arbeiterwohlfahrt Saarland oder die Baden-Badener Versicherung AG aus St. Ingbert unterstützen die Idee.Die Jugendlichen sollen das Musical, das Ende 2009 Premiere haben wird, selbst erarbeiten. Viele der jungen Menschen sind tänzerisch und musikalisch talentiert, auch der Mix der verschiedenen Kulturen, aus denen die Workshop- Teilnehmer stammen, verleiht dem Musical das gewisse Etwas: Aus Deutschland, Italien, der Türkei, Syrien, Polen, Ghana, Angola, Albanien, dem Kosovo, Jamaika und Bosnien stammen die potenziellen Musical-Darsteller. kd