In Kleinblittersdorf gibt es nun fünf Bewerber um das Bürgermeister-Amt

Kommunalpolitik : Bürgermeisterwahl: jetzt fünf Kandidaten

In Kleinblittersdorf reihen sich zwei Parteilose ins Bewerberfeld ein: Andreas Dax und Andreas Hollinger.

(leh) Die Zahl der Kandidaten für den Bürgermeisterposten in der Gemeinde Kleinblittersdorf ist weiter gewachsen. Andreas Dax aus Bliesransbach und Andreas Hollinger aus Rilchingen-Hanweiler haben sich nun ebenfalls um die Stelle des Verwaltungschefs beworben. Das bestätigte die Gemeinde auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung.

Dax war schon einmal für die SPD im Gemeinderat, fungierte zudem als Beigeordneter und kandidiert nun parteilos. Hollinger ist Polizist und hat sich bereits als Schulelternsprecher in Kleinblittersdorf engagiert. Auch er tritt ohne Parteizugehörigkeit an. Mit Rainer Lang (SPD), Erika Heit (CDU) und der parteilosen Sabine Nowaczyk aus Hülzweiler stehen damit bereits vier Kandidaten und eine Kandidatin für die Bürgermeisterwahl am 26. Mai fest. Noch ist offen, ob Grüne und Linke jemanden ins Rennen schciken. Ohnehin ist das Kandidatenfeld wohl nach wie vor nicht komplett. In der Gemeinde ist die Rede von weiteren parteilosen Bewerbern. Der amtierende Bürgermeister Stephan Strichertz hat zu Beginn des Jahres angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zu kandidieren. Wer sich als parteiloser Kandidat bewerben möchte, muss bis zum 21. März, dem 66. Tag vor der Wahl, 99 Unterstützer-Unterschriften vorweisen. Das entspricht dem Dreifachen der Anzahl von Gemeinderatsmitgliedern. Die Unterzeichner müssen in der Gemeinde Kleinblittersdorf wahlberechtigt sein und ihre Unterschrift im Rathaus unter Vorlage des Personalausweises leisten. Unterschreiben können die Wahlberechtigten nur für einen Kandidaten und nicht mehrfach.