Humor in eigener Sache

Die Jahnturnhalle war ausverkauft, als die Heckeholer loslegten und den Sitzungskarneval in der Gemeinde Kleinblittersdorf eröffnet. Dass Sicherheitsbestimmungen für kleine Vereine lebensbedrohlich werden können, wurde von den Narren spaßig thematisiert.

Die Bliesransbacher Heckholer haben am vergangenen Samstag den Sitzungskarneval in der Gemeinde Kleinblittersdorf eröffnet. Vor 199 feiernden Narren in der ausverkauften Jahnturnhalle legten die Heckeholer einen Auftakt hin, der sich gewaschen hatte. Bereits zu Beginn des fünfstündigen Programms standen die Narren auf den Stühlen und begrüßten den Elferrat und die Prinzengarde der Bliesransbacher.

Ein wie immer gut aufgelegter Elferratspräsident Marcel Hensgen moderierte mit viel Witz und Charme die Kappensitzung und bat nach dem Funkenduo Lena Hector und Milena Kany gleich am Anfang der Sitzung ein Bliesransbacher Urgestein auf die Bühne. Michelle Sophie Mania legte mit Simon Bur als Putzfrau und Hausmeister los. "Die Seeselfurtzer aus der Politik haben nix anders zu tun, wie Sicherheitsbestimmungen für kleine Vereine so teuer zu machen, dass sie keiner mehr bezahlen kann. Wie soll denn ein Verein wie wir 50 000 Euro herholen", rief Simon Bur mit ausgestrecktem Zeigefinger zu den Narren. Eine ernste Botschaft, die der 17-Jährige mit viel Humor verpackte. Als Simon dann auch noch über die Putzfrau Michelle herzog, gab es Haue mit dem Schrubber.

Ein Urgestein mit 17 Jahren? Simon Bur stand am Samstag in der Bütt, tanzte als Funkenmajor gemeinsam mit Klara Keßler und moderierte beim Finale auch noch die große Hitparade. Ein Auftrittsmarathon, den er 1 schon seit Jahren in Bliesransbach abspult. "Wir sind eine fröhliche Familie und ein großer Verein. Ich geh immer an alles dran und hab vor nix Schiss", erklärte Simon Bur.

Neben den Büttenreden waren in Bliesransbach die Tänze wie eh und jeh Höhepunkte. Die Miniheckeholer, die Juniorengarde, die Heckeholerladies, die Funkengarde, die Blackangels und die Prinzengarde lieferten einwandfreie Märsche und Showtänze ab. Hinzu kamen die nahezu perfekten Auftritte der beiden Funkenmariechen Lisa-Marie Follmar und Selina Umbach.

Auch in der Bütt übertrafen sich die Akteure. Mit Klara Keßler, Mina Paulus, Thomas Klopp, Birgit und Michael Limach sowie Sabine und Marcel Hensgen bombardierten sieben Heckeholer die Narrhalla mit Witzen. Fred Breit von den Güdinger Saarraketen und Carsten Kany von den Auersmacher Kowe komplettierten das bunte Büttenprogramm in der Jahnturnhalle.

Zum großen Finale tanzten die B-Crew und die East Rock Stylers aus Saarbrücken.