| 20:38 Uhr

Altenheim-Förderverein
Heimförderverein fertigt rollenden Verkaufsstand

Auersmacher. Das Seniorenzentrum der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (CTS) auf der  Auersmacher St.-Barbara-Höhe ist um eine Errungenschaft reicher. Es geht um „S’Barbara-Wäänsche“. Dieser Verkaufswagen ist ein Angebot des Heimfördervereins mit Waren für den täglichen Bedarf. Der Verkaufswagen ist dem Verein zufolge umso wichtiger, als der hauseigene Kiosk derzeit geschlossen sei. Auf die Idee gebracht hat die Heimförderer ein ähnliches Angebot im Kleinblittersdorfer Seniorenzentrum Hanns-Joachim-Haus.

Das Seniorenzentrum der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (CTS) auf der  Auersmacher St.-Barbara-Höhe ist um eine Errungenschaft reicher. Es geht um „S’Barbara-Wäänsche“. Dieser Verkaufswagen ist ein Angebot des Heimfördervereins mit Waren für den täglichen Bedarf. Der Verkaufswagen ist dem Verein zufolge umso wichtiger, als der hauseigene Kiosk derzeit geschlossen sei. Auf die Idee gebracht hat die Heimförderer ein ähnliches Angebot im Kleinblittersdorfer Seniorenzentrum Hanns-Joachim-Haus.


Einige Wochen waren die Mitglieder des Auersmacher Fördervereins damit beschäftigt, einen vergleichbaren Wagen für das Seniorenzentrum auf der Barbara-Höhe anzufertigen. Der Vorsitzende des Vereins, Günter Werner, sagt, was dabei zu beachten war. „Der Wagen durfte nicht zu groß sein, musste er doch durch alle Türen passen. Andererseits musste er groß genug sein, um ein umfangreiches Warenangebot aufzunehmen.“ Gebäck, Süßigkeiten, Getränke und Obst in kleinen Mengen nennt Günter Werner als Beispiel aus dem Sortiment. Auch kann der Förderverein auf Wünsche von Bewohnern eingehen und die Artikel in der darauf folgenden Woche mitbringen. Donnerstags gegen 15 Uhr sind die ehrenamtlichen Heimförderer mit dem Wagen unterwegs und bieten die Waren an.

Der frühere Auersmacher Ortsvorsteher Rudi Pfeiffer war 2005 einer der Gründer des Fördervereins und bis 2009 dessen Vorsitzender. Heute holen Pfeiffers Nachfolger Günter Werner und rund 60 weitere Mitglieder Leben ins Haus. Der Verein sorgt für Kappensitzungen, Grill- und Weinfeste, Heringsessen oder macht Ausflüge mit den Rollstuhlfahrern. Und er holt mit dem Verkaufswagen ein bisschen mehr Lebensqualität ins Haus.