1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Hallenfußball-Turnier in Kleinblittersdorf verspricht viel Spannung.

Fußball-Hallenmasters : Kampf um wichtige Punkte fürs Hallen-Masters

Beim Fußballturnier in Kleinblittersdorf will Ausrichter FC Phönix für eine Überraschung sorgen.

Das Neujahrsturnier des FC Phönix Kleinblittersdorf zählt zu den traditionsreichsten Hallen-Fußballturnieren des Saarlandes. Zum 35. Mal richtet der Verein am kommenden Samstag und Sonntag den Budenzauber in der Kleinblittersdorfer Spiel- und Sporthalle aus. Dabei könnte das Neujahrsturnier bei der Qualifikation zum saarländischen Hallenmasters mal wieder so etwas wie das Zünglein an der Waage sein. Zwar gibt es insgesamt nur 33 Wertungspunkte, doch die 16,5 Punkte für den Sieger könnten im Endeffekt entscheidend für die Qualifikation für das große Finale am 2. Februar in der Saarlandhalle sein. Saarlandligist SC Halberg Brebach (Stand 1. Januar: 30,5 Punkte) und die Verbandsligisten SV Bliesmengen-Bolchen (27,7 Punkte) und FC Rastpfuhl (23 Punkte) brauchen dringend Punkte, wenn sie noch auf den Masterszug aufspringen wollen.

„Bei uns läuft es nicht richtig rund, da wir nie alle Hallenspieler zur Verfügung haben. Dennoch werden wir unser Bestes versuchen“, sagt Martin Peter, der Trainer des SC Halberg Brebach, der wie der SV Bübingen das Neujahrsturnier schon mehrfach gewinnen konnte. Während der SV Bliesmengen-Bolchen seine Masters-Hoffnungen etwas zurückschraubt, möchte der FC Rastpfuhl alles versuchen. „Es wird sehr schwer für uns und wir brauchen fast schon den Turniersieg. Wir versuchen es. Sollte es nicht klappen, geht die Welt auch nicht unter“, sagt Rastpfuhl-Trainer Christian Puff. Titelverteidiger in Kleinblittersdorf ist Saarlandligist SV Auersmacher. Die Mannschaft von Trainer Jan Berger ist auch Masters-Titelverteidiger und dadurch automatisch für das Endturnier in der Saarlandhalle qualifiziert. Mit 56,1 Punkten liegt der SVA derzeit auf dem 5. Platz der Qualifikationstabelle. „Auch wenn wir bereits qualifiziert sind, haben wir den Ehrgeiz, so viele Punkte zu sammeln, wie möglich. Wir wollen unter den ersten acht der Tabelle bleiben“, sagt Berger. Mit einem erneuten Turniersieg in Kleinblittersdorf könnte der SV Auersmacher der Konkurrenz einen ordentlichen Dämpfer verpassen und ihr wichtige Punkte wegschnappen.

Turnierausrichter FC Phönix Kleinblittersdorf hat mit 6,7 Punkten keine Chancen mehr auf das Masters. In der vergangenen Woche hat der FC Phönix mit dem Halbfinaleinzug beim stark besetzten Turnier des SC Brebach aber gezeigt, dass die Mannschaft jeden schlagen kann. Zudem kehrt beim eigenen Turnier Spielertrainer und Hallenspezialist Pier Vella zurück ins Team. Auch der zweite Spielertrainer Mathias Lillig kickt mit. „Vor eigenem Publikum sind wir besonders motiviert. Wie werden unser Bestes geben und versuchen, den höherklassigen Mannschaften ein Bein zu stellen“, sagt Lillig. Die Landesligisten FC St. Arnual und SC Bliesransbach zählen zu den Geheimfavoriten beim Neujahrsturnier, das neben der Qualifikations-Spannung auch viele Lokalderbys an der oberen Saar zu bieten hat.