Grünenchef rügt Bauland-Idee der Ortsvorsteherin von Kleinblittersdorf

Flächennutzung : Grünen-Chef: kein Bau-Plan in Kleinblittersdorf

(red) Als weder abgestimmt noch mit Grünen-Positionen vereinbar bezeichnet der Kleinblittersdorfer Grünen-Chef Günter Melchior den Bauland- Vorstoß der Grünen-Fraktion im Ortsrat und der Ortsvorsteherin Nadja Doberstein (SZ vom 6. Dezember).

Der dargestellte Bereich sei definiv kein ausgewiesenes Baugebiet. Er stehe nach Rechtslage als sogenannter Außenbereich gar nicht zur Bebauung bereit. Und einen Bau-Plan der Grünen gebe es auch nicht. Sie setzten sich im Gegenteil ausdrücklich für den Schutz des Außenbereiches ein. Erst am 24. November habe der Landesparteitag der Grünen beschlossen: „Flächenverbrauch begrenzen – Ziel Netto-Flächenverbrauch 0,0 Hektar.“ Doberstein sei bei dieser Veranstaltung gewesen. Wohnraum schaffe man mit intelligenten Konzepten, nicht mit „unabgestimmten Schnellschüssen“.