Großübung der Feuerwehr: Saarlandtherme evakuiert

Großübung in Kleinblittersdorf : Feuerwehren evakuieren die Saarland-Therme

An die 70 Beteiligten haben am frühen Samstagmorgen (5. Oktober) zu Übungszwecken an einem simulierten Noteinsatz teilgenommen.

Kleinblittersdorf (hgn) Alle müssen sofort das Gebäude verlassen: Es brennt in der Wäscherei im Keller der großflächigen Saunalandschaft in Kleinblittersdorf. Es gibt Verletzte, Menschen, die in Panik verfallen sind. Rettungsdienste müssen Opfer ins Freie bringen. Unterdessen sind Feuerwehren damit befasst, die Flammen zu löschen.

Notfallübung in der Kleinblittersdorfer Saunalandschaft Saarlandtherme am Samstag (5. Oktobe) mit Feuerwehr, Rettungskräften und THW. Foto: Saarlandtherme/Photographer: Sascha Welter

Dieses dramatische Unglückszenario haben am frühen Samstagmorgen (5. Oktober) zahlreiche Hilfsdienste in der Saarlandtherme nachgespielt. Nach Angaben von Pressesprecherin Christina Altmeyer waren daran an die 70 Menschen beteiligt. Ab 6 Uhr zeichnete sich die Notfallübung ab. Ab 7.15 Uhr folgte der Alarm. Feuerwehren aus Kleinblittersdorf, Rilchingen-Hanweiler und Kleinblittersdorf-Mitte waren angerückt, auch Rettungsdienste eilten an. das Technische Hilfswerk (THW) übernahm eine ungewollte, die Opferrolle: Mitglieder mimten die zu Bergenden. Alles soll laut Altmeyers Auskunft wie am Schnürchen gelaufen sein. Die Verantwortlichen zeigten sich zufrieden. Um 9 Uhr war die Übung mit rund 70 Beteiligten beendet. Der Betrieb konnte wie geplant beginnen.

Unterwegs mit Atemschutz. Foto: Saarlandtherme/Photographer: Sascha Welter
Unterwegs in den Gängen der Umkleide. Foto: Saarlandtherme

In regelmäßigen Abständen setze der Betreiber auf solche Ernstfallproben, um bei einer tatsächlichen Notlage gewappnet zu sein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung