1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Gemeinderat Kleinblittersdorf entschied über ein umstrittenes Baugebiet

Gemeinderat Kleinblittersdorf tagt vor großer Kulisse : Aus für neues Baugebiet – Solarpark rückt näher

Der Gemeinderat Kleinblittersdorf hatte zwei Vorhaben auf der Tagesordnung, die seit Monaten die Gemüter erhitzen. Eines davon ist seit Donnerstagabend vom Tisch.

(leh) Der Gemeinderat von Kleinblittersdorf hat am Donnerstag mit 16:15 Stimmen gegen das Baugebiet „Vor dem Allment“ entschieden. Damit wird der 1999 gefasste Aufstellungsbeschluss zu einem Bebauungsplan für das Kleinblittersdorfer Gebiet auf Antrag der CDU aufgehoben. Das Thema ist vom Tisch. Der Ortsrat von Kleinblittersdorf und der Bauausschuss waren für das Baugebiet.

In der Bürgerfragestunde brachten Gegner des Baugebietes Einwände wegen des Artenschutzes und des erhöhten Hochwasserrisikos vor. Von den etwa 120 Besuchern der Sitzung gab es nach den Vorträgen der Kritiker jeweils Applaus.

Vor der Sitzung hatten Bürger im Rathaus eine Liste mit 711 Unterschriften gegen das Baugebiet abgegeben. Zudem war beabsichtigt, den Ratsmitgliedern je nach Abstimmung eine rote Karte zu zeigen. Das untersagte Bürgermeister Rainer Lang vor der Sitzung. Er sagte, er werde von seinem Hausrecht Gebrauch machen, sollte die Sitzung aus dem Ruder laufen. Sogar die Polizei war im Vorfeld der Sitzung informiert. Doch es blieb ruhig.

Unspektakulär verlief die Abstimmung über den geplanten Bürger-Solarpark in Bliesransbach. Der Rat beschloss den vorhabenbezogenen Bebauungsplan ohne Enthaltung und Gegenstimme einstimmig. Gegner des Solarparks meldeten sich in der Bürgerfragestunde nicht.