Sitzung des Gemeinderates: Gemeinderat beschäftigt sich mit Aluminium-Werk

Sitzung des Gemeinderates : Gemeinderat beschäftigt sich mit Aluminium-Werk

Der Gemeinderat von Kleinblittersdorf wird in seiner Sitzung heute um 17.30 Uhr in der Mensa der Gemeinschaftsschule zwei Mitglieder verabschieden. Aus der CDU-Fraktion werden Andreas Hemminger (Umzug nach Habkirchen) und Johannes Bur (Umzug nach Saarbrücken) den Gemeinderat verlassen. Sie werden ersetzt durch Matthias Strauß aus dem Ortsrat von Rilchingen-Hanweiler und Bernd Walter aus dem Ortsrat von Kleinblittersdorf.

Neben mehreren Grundsatzbeschlüssen von Bebauungsplänen in der Gemeinde wird der wichtigste Punkt der Sitzung die Präsentation der Messergebnisse des Aluminium-Werkes in Großblittersdorf sein. Im vergangenen Jahr haben sich Bürger aus Kleinblittersdorf und Auersmacher beschwert, dass es eine extreme Geräuschbelastung durch das Alu-Werk gibt. Daraufhin hat das Unternehmen eine Messung in Auftrag gegeben. Mittlerweile berichteten Bürger über einen Rückgang der lauten Geräusche. Eine Vertretung des Unternehmens Fonderie Lorraine, das das Alu-Werk betreibt, wird die Dekra-Messergebnisse vortragen.

Eine von der Gemeinde Kleinblittersdorf ausgehende Messung über die Luft- und Umweltverschmutzung durch das Werk soll in diesem Jahr in Auftrag gegeben werden. Bürger aus Kleinblittersdorf haben dazu eine Präsentation vorbereitet, die sie im Gemeinderat vorstellen.