| 20:34 Uhr

Feuerwehr
Feuerwehrhaus wird eingeweiht

VON HEIKO LEHMANN

Sitterswald/Auersmacher An diesem Samstag wird das neue und gemeinsame Feuerwehrgerätehaus der Löschbezirke Sitterswald und Auersmacher offiziell eingeweiht. Um 15 Uhr beginnt der Festakt mit Begrüßungsreden geladener Gäste und anschließender Segnung des Gerätehauses und der offiziellen Schlüsselübergabe. Um 18 Uhr startet ein Höhepunkt des Tages – ein Fackelmarsch, bei dem beide Löschbezirke an den Marktplätzen in Sitterswald und Auersmacher starten und mit Spielmannszug und allen Feuerwehrleuten zum neuen Gerätehaus marschieren. Die Straße von Sitterswald nach Auersmacher ist hierfür von etwa 18 bis 18.45 Uhr für den Verkehr gesperrt. Vor dem neuen Gerätehaus werden sich die beiden Züge zur offiziellen Stärkemeldung aufstellen. Nach der Meldung findet die Segnung der beiden neuen Fahrzeuge mit Schlüsselübergabe statt. Im Anschluss beginnt die Party im neuen Gerätehaus mit rockiger Musik vielen befreundeten Löschbezirken und Menschen aus der ganzen Gemeinde. Nach vielen Jahren der Planung und langwierigen Grundstücksverhandlungen wurde das neue Feuerwehrgerätehaus in zwei Jahren gebaut und im August 2017 in Betrieb genommen. Rund 1,8 Millionen Euro hat das neue Haus gekostet. Neben Zuschüssen sowie Eigenanteilen des Landes und der Gemeinde mussten die beiden Löschbezirke 180 000 Euro in Eigenleistung erbringen. In 4000 Arbeitsstunden erbrachten die Feuerwehrleute aus Auersmacher und Sitterswald diese bemerkenswerte Leistung, was großes Lob aus dem ganzen Saarland zur Folge hatte. „Es war eine Wahnsinns Leistung unserer Feuerwehrleute, die nicht selten über ihre Grenzen hinaus gehen mussten. Das gesamten Projekt ist ein Meilenstein in der Geschichte der Feuerwehr an der Oberen Saar und mein Dank gilt aller Feuerwehrmänner- und Frauen die mitgeholfen haben. Ohne Sie wäre das Projekt nicht zu realisieren gewesen“, lobt Peter Dausend, der Wehrführer der Gemeinde Kleinblittersdorf die Feuerwehrleute. Und der nächste Meilenstein wirft bereits seine Schatten voraus. Auch die Löschbezirke Kleinblittersdorf und Bübingen wollen in Zukunft gemeinsame Sache machen und es soll ein neues Gerätehaus zwischen beiden Ortsteilen gebaut werden. Die Gemeinde Kleinblittersdorf und die Stadt Saarbrücken haben bereits Grünes Licht für das Projekt gegeben.