Ergebnisse der Kleinblittersdorfer Staubmessungen Mitte bis Ende August

Umweltschutz : Staubmessungen: Ergebnisse liegen erst im August vor

Die Messergebnisse zum Staubniederschlag in der Gemeinde Kleinblittersdorf gibt es erst Mitte bis Ende August. Das teilte das saarländische Umweltministerium jetzt auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung mit.

„Da die Menge des an den Messstellen gesammelten Staubniederschlags für eine Analyse nicht ausreichte, musste länger als geplant gemessen werden. Die Messungen sind zwar inzwischen abgeschlossen. Allerdings wird die Labor-Analyse noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Meine Kollegen rechnen damit, dass die validen (verlässlichen, Anm. d. Red.) Ergebnisse gegen Ende der Sommerpause vorliegen“, erklärte Sabine Schorr, die Sprecherin des Umweltministeriums.

Seit einem Jahr wird in Kleinblittersdorf und Auersmacher der Staubniederschlag ermittelt. Die Interessengemeinschaft Kleinblittersdorf hatte vor zwei Jahren die Emissionen des Aluminium-Werkes in Großblittersdorf beanstandet und drängte auf eine Überprüfung der Stoffe aus dem Schornstein. Die Halbjahresmessungen des Staubniederschlages hatten ergeben, dass alle Schadstoffe deutlich unter den Grenzwerten liegen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung