| 00:00 Uhr

„Einfach eine geile Erfahrung“

Barima Mensah von der DJK Rastpfuhl-Rußhütte (2. v. r.) stürmt auf den Kirkeler Torhüter Elias Guckert (r.) zu. Die DJK holte in der jüngsten Altersklasse den Titel. Fotos: Merl
Barima Mensah von der DJK Rastpfuhl-Rußhütte (2. v. r.) stürmt auf den Kirkeler Torhüter Elias Guckert (r.) zu. Die DJK holte in der jüngsten Altersklasse den Titel. Fotos: Merl
Kleinblittersdorf. In den drei Altersklassen der Mädchen gab es in Kleinblittersdorf auch drei verschiedene Hallenfußball-Saarlandmeister. Eine Mannschaft schaffte dabei ein besonderes Kunststück. Hendrik Voss

In der E-Junioren-Partie des SV Kirkel gegen den FV Eppelborn steht es 0:1. Es sind nur noch wenige Sekunden zu spielen, und die Eppelborner haben das Spiel fest im Griff. Dann ein weiter Abschlag des Kirkeler Torwarts an die Strafraumgrenze der Eppelborner. Es kommt zum harten Zusammenprall zweier Spieler: Unterbrechung und Freistoß für Kirkel. Die Uhr wird bei sieben Sekunden gestoppt. Der Freistoß wird vom Torwart abgewehrt und landet nach einem kurzen Durcheinander vor den Füßen des Kirkelers Fabian Klümper. Der schießt - und trifft nahezu zeitgleich mit dem Schlusssignal zum 1:1.

Solche spannenden Momente waren bei den 27. Jugend-Saarlandmeisterschaften im Hallenfußball keine Seltenheit. Am Samstag und Sonntag kämpften insgesamt 32 Mannschaften, die sich zuvor als Kreissieger qualifiziert hatten, in den Altersklassen der A- bis E-Jugend in der Sport- und Spielhalle in Kleinblittersdorf um die Meistertitel. Beim Sparkassen-Jugend-Cup sahen die rund 1500 Zuschauer schnellen, unterhaltsamen Fußball. "Selbst die Schiedsrichter waren überrascht von der Schnelligkeit der Spiele", sagte Armin Ludt, Jugendleiter beim Ausrichter SV Auersmacher. Der Sieger jeder Altersklasse wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" ermittelt.

Bei der E-Jugend hatten Eppelborn und Kirkel am Ende aber nichts mit dem Titel zu tun - es kam zum Punktegleichstand zwischen der DJK Rastpfuhl-Rußhütte und dem FV Schwalbach. Den direkten Vergleich entschied die DJK mit 1:0 für sich und wurde somit zum Saarlandmeister in der jüngsten Klasse gekürt.

Auch in der Gruppe der ältesten Spieler, den A-Junioren, bejubelte das Publikum ein spätes Tor. Im Spiel des SV Rohrbach gegen die SG SV Thalexweiler stand es bis kurz vor Schluss unentschieden. Mit nur 50 Sekunden verbleibender Spielzeit gelang Thalexweiler unter tosendem Beifall der Zuschauer der 2:1-Siegtreffer.

Die Meisterschaft bei den A-Junioren feierte aber die JFG Saarlouis, die den Titel schon vergangenes Jahr geholt hatte. Nach einem 1:1 im ersten Rundenspiel gegen den SV Rohrbach gewannen die Saarlouiser ihre zweite Partie mit 1:0 gegen den SV Saar 05 Jugend. "Wir haben das erste Spiel verschlafen, sind dann aber immer besser in Fahrt gekommen", sagte Leonard Mustafa von der JFG, Torschütze des Siegtreffers gegen Saar 05. Der Westsaar-Sieger war in seinem letzten Rundenspiel gegen Thalexweiler dann nicht zu bremsen. Nach 15 Minuten stand es 5:0 für Saarlouis. "Es ist einfach eine geile Erfahrung, mit den Jungs ein solches Turnier zu gewinnen", sagte Mustafa.

In der Gruppe der B-Junioren gab es derweil einen souveränen Titelgewinn der SV Elversberg . Einem 2:1 gegen die JFG Saarlouis ließ Elversberg einen 3:1-Erfolg gegen die JFG Schaumberg-Prims folgen. Auch der TuS Herrensohr war beim 0:3 gegen Elversberg chancenlos.

Spannender wurde es bei den D-Junioren. Der 1. FC Saarbrücken setzte sich im letzten Spiel mit 2:0 gegen den FC Palatia Limbach durch - und der zweite Treffer war für die Titelvergabe entscheidend: Der FCS war zuvor nach Punkten und im direkten Vergleich gleichauf mit der JFG Saarlouis. Der zweite Treffer gegen Limbach sorgte dafür, dass die Tordifferenz des FCS um einen Punkt besser war als die der Saarlouiser. Auch bei den C-Junioren erkämpfte sich der FCS die Hallenkrone. Mit drei klaren Siegen ließ er die Konkurrenz aus Elversberg, Schaumberg-Prims und Saarlouis weit hinter sich.

"Als Trainer kann man ja eigentlich nie ganz zufrieden sein, aber das haben die Jungs schon richtig gut gemacht", sagte FCS-Trainer Karsten Specht. Vollends zufrieden mit dem Ablauf des Turniers war Armin Ludt: "Vor allem am Sonntag war die Bude richtig voll, und die Getränke wurden auch schon knapp." Neben den Entscheidungen der männlichen Jugend standen in Kleinblittersdorf auch in drei weiblichen Altersklassen die Spiele um die Saarlandmeister-Titel an. Wie schon bei der männlichen Jugend, so wurden den zahlreichen Zuschauern auch bei den Mädchen mitreißende Begegnungen geboten. Vor allem bei den B-Juniorinnen gab es attraktiven Fußball zu sehen. Das letzte Spiel dieser Altersklasse wurde zu einem echten Meisterschafts-Finale zwischen dem FSV Jägersburg und dem 1. FC Saarbrücken .

Jägersburg hatte seine vorherigen Gegner SSV Pachten und FC Niederlinxweiler mit 1:0 und 3:0 besiegt. Der FCS hatte zuvor ein torloses Unentschieden gegen Niederlinxweiler geholt und Pachten mit 1:0 besiegt. Im Finale trafen dann zwei gleich starke Mannschaften aufeinander. Es war der Spielführerin von Jägersburg, Jaqueline Wilhelm, vorbehalten, den 1:0-Siegtreffer für ihr Team zu erzielen. "Ich hab' erst gar nicht realisiert, dass der Ball im Tor war", sagte Wilhelm und fügte hinzu: "Erst, als die Mädels gejubelt haben, habe ich es kapiert." Der FSV Jägersburg konnte sich nicht nur über den Titel freuen, sondern auch über die Art und Weise des Titelgewinns: drei Spiele, drei Siege, null Gegentore.

Nur eine weitere Mannschaft im gesamten Jugendturnier wurde mit einer ebenso makellosen Bilanz Saarlandmeister. Die C-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken gewannen ebenfalls alle ihre Spiele und hatten am Ende ein Torverhältnis von 8:0 aufzuweisen.

Neben den B- und C-Juniorinnen ermittelte die jüngste Mädchengruppe in der Altersklasse der D-Jugend ihren Hallenmeister. In dieser Gruppe gab es wie in allen anderen Altersklassen nur einen Sieger am Ende der Rundenspiele - aber die Ergebnisse der einzelnen Partien waren durchaus ungewöhnlich. Mit dem SV Bardenbach schaffte es nur eine Mannschaft, überhaupt einen Sieg zu feiern. Fünf der sechs Begegnungen endeten mit einem Unentschieden. Somit wurde Bardenbach Saarlandmeister und einziger Sieger in seiner Altersklasse.



Zum Thema:

Auf einen BlickErgebnisse der Hallen-Saarlandmeisterschaften der Jugend:A-Junioren: SV Rohrbach - JFG Saarlouis 1:1, SG SV Thalexweiler - SV Saar 05 Jugend 1:2, Rohrbach - Thalexweiler 1:2, Saar 05 - Saarlouis 0:1, Saarlouis - Thalexweiler 5:0, Saar 05 - Rohrbach 2:5. Tabelle: 1. JFG Saarlouis (7 Punkte/7:1 Tore); 2. SV Rohrbach (4/7:5); 3. SV Saar 05 (3/4:7); 4. Thalexweiler (3/3:8).B-Juniorinnen: FSV Jägersburg - SSV Pachten 1:0, FC Niederlinxweiler - 1. FC Saarbrücken 0:0, Jägersburg - Niederlinxweiler 3:0, FCS - Pachten 1:0, Pachten - Niederlinxweiler 1:0, FCS - Jägersburg 0:1. Tabelle: 1. FSV Jägersburg (9/5:0); 2. FCS (4/1:1); 3. Pachten (3/1:2); 4. Niederlinxweiler (1/0:4). B-Junioren: SV Elversberg - JFG Saarlouis 2:1, JFG Schaumberg-Prims - SG TuS Herrensohr 4:1, Elversberg - Schaumberg-Prims 3:1, Herrensohr - Saarlouis 2:2, Saarlouis - Schaumberg-Prims 0:0, Herrensohr - Elversberg 0:3. Tabelle: 1. SV Elversberg (9/8:2); 2. JFG Schaumberg-Prims (4/5:4); 3. JFG Saarlouis (2/3:4); 4. SG TuS Herrensohr (1/3:9).C-Juniorinnen: FSV Jägersburg - DJK Saarwellingen 0:2, 1. FFG Homburg - 1. FC Saarbrücken 0:2, Jägersburg - Homburg 5:0, FCS - Saarwellingen 2:0, Saarwellingen - Homburg 6:1, FCS - Jägersburg 4:0. Tabelle: 1. 1. FC Saarbrücken (9/8:0); 2. Saarwellingen (6/8:3); 3. Jägersburg (3/5:6); 4. Homburg (0/1:13).C-Junioren: SV Elversberg - JFG Saarlouis 1:1, JFG Schaumberg-Prims - 1. FC Saarbrücken 3:5, Elversberg - Schaumberg-Prims 2:0, FCS - Saarlouis 3:0, Saarlouis - Schaumberg-Prims 1:3, FCS - Elversberg 3:1. Tabelle: 1. FCS (9/11:4); 2. SV Elversberg (4/4:4); 3. Schaumberg-Prims (3/6:8); 4. Saarlouis (1/2:7).D-Juniorinnen: 1. FFG Homburg - SV Bardenbach 0:2, FV Eppelborn - TuS Jägersfreude 0:0, Homburg - Eppelborn 0:0, Jägersfreude - Bardenbach 0:0, Bardenbach - Eppelborn 0:0, Jägersfreude - Homburg 1:1. Tabelle: 1. SV Bardenbach (5/2:0); 2. Jägersfreude (3/1:1); 3. Eppelborn (3/0:0); 4. Homburg (2/1:3).D-Junioren: FC Palatia Limbach - JFG Saarlouis 0:1, SV Hasborn - 1. FC Saarbrücken 0:1, Limbach - Hasborn 1:3, FCS - Saarlouis 0:0, Saarlouis - Hasborn 2:1, FCS - Limbach 2:0. Tabelle: 1. 1. FC Saarbrücken (7/3:0); 2. JFG Saarlouis (7/3:1); 3. SV Hasborn (3/4:4); 4. FC Palatia Limbach (0/1:6).E-Junioren: SV Kirkel - FV Schwalbach 0:1, FV Eppelborn - DJK Rastpfuhl-Rußhütte 1:0, Kirkel - Eppelborn 1:1, Rastpfuhl-Rußhütte - Schwalbach 1:0, Schwalbach - Eppelborn 2:1, Rastpfuhl-Rußhütte - Kirkel 3:0. Tabelle: 1. DJK Rastpfuhl-Rußhütte (6/4:1); 2. FV Schwalbach (6/3:2); 3. FV Eppelborn (4/3:3); 4. SV Kirkel (1/1:5). hmv

Die Jägersburger Kapitänin Jaqueline Wilhelm (links, hier im Duell gegen Sophie Stefan von der SSV Pachten), erzielte im letzten Spiel den entscheidenden Treffer.
Die Jägersburger Kapitänin Jaqueline Wilhelm (links, hier im Duell gegen Sophie Stefan von der SSV Pachten), erzielte im letzten Spiel den entscheidenden Treffer.