| 20:27 Uhr

Saarland-Therme
Die Saarland-Therme ist verkauft

Mit Fotos wie aus dem Urlaub wirbt die Saarland-Therme.
Mit Fotos wie aus dem Urlaub wirbt die Saarland-Therme. FOTO: Foto: Saarland Therme GmbH & Co. KG, www.saarland-therme.de
Betreiber Andreas Schauer ist nach fast sechs Jahren Eigentümer. Jetzt will er erweitern und so die Wartezeiten verkürzen. Von Ilka Desgranges

Rilchingen-Hanweiler Für 8,45 Millionen Euro hat Betreiber Andreas Schauer die Saarland-Therme gekauft. Auf den Kaufpreis angerechnet wurde die bisherige jährliche Pacht von rund 600 000 Euro. In den Kosten für die Errichtung der Therme von rund 13,2 Millionen Euro stecken auch rund 2,5 Millionen Euro Förderung von EU und Land.


Knapp sechs Jahre nach der Eröffnung im September 2012 ist der Betreiber der Therme somit ihr Eigentümer. Die Schauer und Co. GmbH aus Überlingen hat am vergangenen Donnerstag den Vertrag mit dem Saarland Thermen Resort Rilchingen (STRR), bestehend aus der Gemeinde Kleinblittersdorf, dem Regionalverband, dem Land sowie dem Gemeindeverband Saargemünd, unterschrieben.

Für Geschäftsführer Andreas Schauer Anlass, in Anwesenheit von Politikern, Bankern, Vertretern des Landes und Mitarbeitern (Erfolgs-)Bilanz zu ziehen: 300 000 Besucher kommen jährlich in die Saarland-Therme, 160 000 sind zur Kostendeckung nötig.



In der Therme sind inzwischen mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt, 120 000 Essen pro Jahr gehen raus. Wichtig für den Erfolg der Therme: Die Franzosen mögen sie, kommen gerne hierher und machen einen großen Teil der Besucher aus

Die „Umfeldentwicklung“, für die andere Betreiber verantwortlich sind, sieht Schauer positiv, wenngleich sie sich verzögert hat. Am 13. Mai sollen das Glamping-Resort, die Schlittschuhbahn, die Bliesgau-Scheune, die Grillhütten und der Wohnmobil-Standort offiziell eröffnet werden. Die Plätze für die Wohnmobile und die komfortablen Holzhäuser des Wohnmobil-Standortes sind schon gebucht.

Die Therme im maurischen Stil ist vor allem für Tagesausflüge gefragt. Wer im Winter hierherkommt, muss sich allerdings auf Wartezeiten einrichten, denn innen ist es in einigen Bereichen (zu) eng. Als Eigentümer kann Schauer jetzt investieren; er plant, den Sauna- und Umkleidebereich zu erweitern.

Für die Gemeinde Kleinblittersdorf sei die Therme ein Glücksfall, meinte Bürgermeister Stephan Strichertz am Abend der Vertragsunterzeichnung. War das Vorhaben, das an die alte Bäder-Tradition Rilchingen-Hanweilers anknüpfte, einst unter dem unhandlichen Namen „Kur-Sole-Thermalbad Kleinblittersdorf Rilchingen-Hanweiler“ gestartet, bekam es bereits ein Jahr nach der Eröffnung als Saarland-Therme einen europäischen Preis. Gäbe es ihn, würde Andreas Schauer wohl auch gerne einen Preis für die Public-Private-Partnership (PPP) genannte Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und privaten Investoren verleihen.

Der ginge wohl an das Saarland, genauer an die Landesentwicklungsgesellschaft. Die hatte das Projekt über all die Jahre begleitet. Das Land nennt es gerne ein „Leuchtturmprojekt“ und betont seine Bedeutung für den Tourismus. Dem täte es sicherlich gut, wenn man außer in mitgebrachten Wohnmobilen oder in schicken, aber kleinen Holzhäusern auch in Hotelzimmern übernachten könnte. Bisher sind aber alle Versuche gescheitert, ein Hotel zu bauen. Zuletzt im März.

Andreas Schauer ficht das derzeit nicht weiter an. Für den Betreiber mehrerer Thermen in Deutschland ist die Saarland-Therme durchaus ein Erfolg. Jetzt gilt es, das Haus zu erweitern und zu ergänzen, wie er sagt. Vielleicht auch um ein Hotel, wie er sagt: „eines Tages“.

 Andreas Schauer, der neue Eigentümer der Saarland-Therme.
 Andreas Schauer, der neue Eigentümer der Saarland-Therme. FOTO: BeckerBredel