1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Die erste Beigeordnete Kathrin Gross verteidigt das Kleinblittersdorfer Rathaus

Fastnacht in Kleinblittersdorf : Erste Beigeordnete muss Rathaus gegen die Narren verteidigen

Kathrin Gross springt für Bürgermeister Stephan Strichertz ein, der sich noch im Urlaub befindet.

Erstmals in der Geschichte der Gemeinde Kleinblittersdorf muss am Freitag eine Frau das Kleinblittersdorfer Rathaus verteidigen. Da Bürgermeister Stephan Strichertz noch bis zum 1. März in Urlaub ist, muss die erste Beigeordnete Kathrin Gross in die Bresche springen und versuchen, die Narren an der Übernahme der Gemeinde-Regierung zu hindern.

„Die Närrinnen und Narren werden es nicht schaffen, das historische Rathaus zu erstürmen. Das Bollwerk ist dieses Jahr durch den modernen Anbau noch uneinnehmbarer geworden. Als weibliche Verteidigerin bin ich geübt und gestärkt durch Weiberfasching und werde auch versuchen, die Narrenschaft mit allerlei Süßkram zu besänftigen“, sagte Kathrin Gross im Vorfeld des Sturms.

Ob es der Beigeordneten mit Hilfe der Ortsvorsteher und Gemeindemitarbeiter gelingt, das Rathaus zu sichern, bleibt abzuwarten. Bereits um 10.11 Uhr starten die Narren in der Gemeinde am Freitag mit dem Sturm auf die Volksbank, danach geht es zum Optiker und in Kneipen. Um 15.11 Uhr beginnt der Sturm auf das Rathaus.