1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Die Biosphäre Bliesgau bietet Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Freiwilliges Ökologisches Jahr : Junge Leute gestalten Biosphäre Bliesgau mit

Wer sich für die Arbeit des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau interessiert, kann ab dem 1. September dort mitmachen. Dann beginnt das nächste Freiwillige Ökologische Jahr.

(red) Im September beginnt das nächste Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) im Saarland. Eine Einsatzmöglichkeit für junge Menschen, beispielsweise nach dem Abitur, bietet die Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau.

Noch absolvieren dort Lea Deckarm und Marie Marsollek ihr FÖJ. Marsollek (20) machte 2019 ihr Abitur am Saarpfalz-Gymnasium in Homburg und wollte vor einer Ausbildung erste Berufserfahrungen sammeln. Ihr liegen ein bewussterer Lebensstil und Nachhaltigkeit am Herzen.

Lea Deckarm (19) wollte sich nach ihrem Fachabitur im Bereich Wirtschaft am BBZ in St. Ingbert, nicht gleich in eine Ausbildung oder ein Studium stürzen. Deckarm will mit dem FÖJ mehr Nachhaltigkeit in ihren Alltag bringen und etwas bewirken. Zum Beispiel mit der Verteilung der Bliesgau-Bio-Brotboxen. Dabei waren die beiden FÖJlerinnen bereits im ersten Monat voll eingespannt. Der Packtag und die Verteilung der 1500 Bliesgau-Bio-Brotboxen an alle Erstklässler der Region verliefen auch dank der Hilfe der beiden FÖJ-lerinnen reibungslos.

Im Herbst folgte die Apfelernte. Eine weitere große Aufgabe zum Jahreswechsel waren die Erstellung des Bliesgau-Veranstaltungskalenders und dessen Verteilung. Während der FÖJ-Seminarwochen trafen die beiden immer wieder FÖJ-Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem ganzen Saarland, um Projekte und Aktionstage zu planen. Das FÖJ im Saarland steht grundsätzlich allen offen, die zu Beginn am 1. September nicht mehr schulpflichtig sind und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Kontakt: In der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau beantwortet Stefanie Lagaly Fragen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr im Biosphärenreservat Bliesgau, Telefon (0 68 42) 9 60 09 13, E-Mail: s.lagaly@biosphaere-bliesgau.eu