1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Der Gemeinderat von Kleinblittersdorf wählte jetzt einen Notausschuss

Kommunalpolitik : Gemeinderat Kleinblittersdorf wählt Notausschuss

Der Gemeinderat Kleinblittersdorf hat aus seinen 31 Mitgliedern einen 13-köpfigen Notausschuss gebildet, um in Notlagen wie der Corona-Pandemie handlungsfähig zu bleiben.

In der Gemeinde Kleinblittersdorf tagt ab sofort ein Notausschuss anstelle des Gemeinderates. Das beschloss der Gemeinderat vorige Woche einstimmig. Zuvor sprachen sich alle Fraktionen wegen der Corona-Pandemie für dieses 13-köpfige Gremium aus. CDU: Tobias Brandstetter, Tobias Kiefer, Thorsten Sokoll, Marion Dittgen, Erika Heit. SPD: Jürgen Laschinger, Karl Peter Fuhr, Dirk Bubel, Bernd Dick. Grüne: Susanne Sabrowski. FDP: Holger Fuchs. Linke plus: Manfred Hoffmann. Wählbar: Raphael Forster. „Wir sind froh, dass wir uns in dieser außerordentlichen Notlage für einen Notausschuss entscheiden konnten. Bei großen Themen wie dem Bürgersolarpark in Bliesransbach oder dem geplanten Baugebiet in Kleinblittersdorf berufe ich dennoch eine Sitzung des kompletten Gemeinderates ein“, sagte Bürgermeister Rainer Lang (SPD). Der bis 2024 gewählte Notausschuss tagt erstmals im März.