Das ist der Gemeinderat Kleinblittersdorf

Serie: Stadt- und Gemeinderäte : Diese 31 entscheiden für Kleinblittersdorf

Das sind die Mitglieder des Gemeinderates. Von möglichen 33 Sitzen bleiben in dieser Legislaturperiode zwei frei.

So kunterbunt wie in der aktuellen Legislaturperiode war der Gemeinderat von Kleinblittersdorf noch nie. Mit „Wählbar“ (2 Sitze), der FDP (2 Sitze), der Linken (1 Sitz), den Grünen (4 Sitze), der SPD (10 Sitze) und der CDU (12 Sitze) sind sechs Parteien und Gruppierungen im Rat vertreten. Im vergangenen Mai entschieden sich die Wähler bei der Kommunalwahl für diese Verteilung in Kleinblittersdorf. Die CDU und die Grünen arbeiten zusammen und haben mit 16 von 31 Sitzen die Mehrheit. Allerdings nur, weil Wählbar, die neue Gruppierung von jungen Menschen aus Bliesransbach, für den Gemeinderat lediglich zwei Kandidaten auf die Liste gesetzt hatte. Denn nach dem überraschenden Wahlerfolg hätte Wählbar vier Sitze besetzen können. Da sie aber nur zwei Kandidaten eingetragen hatten, vielen zwei Plätze weg. Somit besteht der Gemeinderat für die nächsten fünf Jahre erstmals nur aus 31 Mitgliedern statt, wie üblich, aus 33 Mitgliedern.

Bereits in den ersten Monaten des neuen Rates ist viel Bewegung in das Gremium gekommen. Konzepte für ein gemeindeweites W-LAN an öffentlichen Plätzen oder den Ausbau der Radwege in der Gemeinde Kleinblittersdorf wären noch vor einigen Jahren undenkbar gewesen. Heute stehen sie auf der Tagesordnung.

Für großen Aufruhr sorgte eine Entscheidung im Gemeinderat im Jahr 2016, als das Grmium in einer Sitzung mehrheitlich die Ansiedlung eines Bordells in Kleinblittersdorf genehmigte. Durch große Bürgerproteste und drei Demonstrationen vor dem Rathaus wurde das Bordell jedoch verhindert.

Stephan Strichertz Foto: Lehmann. Foto: Heiko Lehmann

Bürgermeister der Gemeinde ist seit dem Jahr 2001 der parteilose Stephan Strichertz. Bei der Wahl im vergangenen Juni trat Strichertz aus gesundheitlichen Gründen allerdings nicht mehr an. Als neuer Bürgermeister wurde Rainer Lang (SPD) gewählt. Dieser tritt am 1. Mai 2020 die Nachfolge von Stephan Strichertz an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung