| 00:00 Uhr

Burghild Reichmann: Verblüffendes Spiel mit der Verwirrung

Kleinblittersdorf. Bei Burghild Reichmanns Ausstellung im Kleinblittersdorfer Rathaus muss man ganz genau hinschauen, denn die Saarbrücker Künstlerin liebt die Irreführung. nba

Burghild Reichmann zeigt in ihrer Ausstellung "Jedem Ding wohnt ein Geheimnis inne", dass sie gerne verblüfft. Auf den ersten Blick sieht man ihren Fotografien im Rathaus Kleinblittersdorf gar nicht so genau an, was sie abbildet. Sind es Fotografien von Naturformen wie Steinen, Baumrinden oder Felsen? Aber sind die nicht zu symmetrisch? Oder sind es doch fotorealistische Collagen, komplett am PC entstanden? Oder etwa Abstraktionen? Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Fakt ist, dass die Fotografien von Burghild Reichmann überraschen und dass sie eine Vorliebe für Muster und Strukturen hat.

Auf 84 (!) kleinformatigen, seriellen und das Motiv variierenden Fotos zeigt die Saarbrücker Künstlerin (in Oldenburg geboren und studierte Kunsterzieherin mit Schwerpunkt Malerei), dass sie ein geübtes Auge für die natürlichen Musterungen von Steinen, Felsen und Spuren im Sand hat. Die Fotografien sind sehr nah vor dem Motiv entstanden, so dass die natürlichen Formen fast abstrakt wirken. Hinzu kommt, dass Burghild Reichmann ihre Motive mit starken Farbkontrasten ablichtet, was sie ebenfalls verfremdet. Aber das reicht der Künstlerin noch nicht. Um das Spiel mit der verwirrenden Abbildung von natürlichen Formen und Strukturen auf die Spitze zu treiben, spiegelt sie in einigen Foto-Serien diese Muster in der Mitte der Abbildung. Es dauert, bis man bemerkt, dass die Maserungen der Steine aus Mallorca nicht natürlich symmetrisch sind, dass nachgeholfen wurde. Und erst die Fotografien von Ästen und Zweigen geben Gewissheit und Aufklärung.

Dass Burghild Reichmann aber auch ganz anders kann, präsentiert sie mit einer weitgehend im ursprünglichen Zustand belassenen Serie aus einem Abbruchhaus. Hier sind es die Wände mit abgerissenen Tapeten, Farbfetzen, offenen Mauersteinen und den Überresten von Installationen, die nur noch als Musterungen existieren, und die sie faszinieren. Bis 29. Mai: Rathaus Kleinblittersdorf . Mo-Fr, 8.30-15.30, Mittwoch bis 17.30 Uhr, letzter Freitag im Monat bis 12 Uhr.