Bordell-Gegner zeigen Gemeinderat an

Die Bürgerinitiative Kleinblittersdorf hat Strafanzeige gegen den Gemeinderat wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses gestellt. Drei Ratsmitglieder hatten bei der Kommunalaufsicht Beschwerde gegen die Ratsentscheidung von September gegen ein geplantes Bordell eingelegt. Mindestens ein Ratsmitglied habe zudem den Anwalt des möglichen Bordellinvestors darüber informiert. Die Bürgerinitiative will nun, dass die Polizei ermittelt, wer es war. Seit Monaten tobt in Kleinblittersdorf der Streit um die Ansiedlung eines Bordells. Der Gemeinderat hatte zuerst grünes Licht gegeben, im September dem Vorhaben dann aber eine Absage erteilt.